SYMBIOSENS – PROBIOTISCHE HAUTPFLEGE

Anzeige |

SYMBIOSENS – PROBIOTISCHE HAUTPFLEGE

Probiotische Pflege für eine Haut in Harmonie

Ein Körper in Balance ist nach der Philosophie von Gertraud Gruber die ganzheitliche Grundlage für unser Wohlbefinden. Die vielfältigen Abläufe in unserem Körper werden zu einem Großteil durch das Grundprinzip des Gleichgewichts gesteuert. Gerät ein Teil dieses komplexen Systems einmal in Disharmonie, so entwickelt unser Körper Kompensationsmechanismen, die danach streben, diese Harmonie wiederherzustellen. Genauso funktioniert auch unsere Haut.

SYMBIOSENS – PROBIOTISCHE HAUTPFLEGE

DAS MIKROBIOM ALS SCHUTZSCHILD UNSERER HAUT

Eine gesunde Haut weist ein Mikrobiom in Harmonie auf. Belastende Einflüsse wie Stress, ungesunde Ernährung, Medikamente oder die falsche Pflege können das komplexe Biosystem unserer Haut in seiner Harmonie stören – die Hautflora gerät ins Ungleichgewicht. Dies kann für uns sicht- und spürbare Folgen haben. Die Haut spannt, ist fahl oder trocken. Oft reagiert sie mit erhöhter Sensibilität und Irritationen wie Rötungen, Pickelchen, Juckreiz oder Entzündungen. Die Erscheinungsbilder einer Haut in Disharmonie sind vielfältig, ihre gemeinsame Ursache liegt jedoch häufig in einem gestörten Mikrobiom.

Der erste Schritt für die Stärkung unserer Haut ist es, sich der Bedeutung des Mikrobioms bewusst zu werden und darauf zu achten, die mikrobielle Harmonie der Haut zu schonen. In Zusammenarbeit mit Fachkosmetikerinnen und Heilpraktikern haben wir eine Kombination aus Pflegeprodukten und Anwendungsabläufen entwickelt. SYMBIOSENS kann je nach Bedarf als Dermakur oder als langfristige Pflegeroutine angewendet werden und unterstützt die Hautflora, ihr natürliches Gleichgewicht wiederzufinden.

SYMBIOSENS - DIE DOPPELTE KRAFT DER PROBIOTISCHEN BAKTERIEN

Durch die Entwicklung von SYMBIOSENS haben wir nun die Möglichkeit, die positive Wirkung der probiotischen Bakterien auch für die Pflege der empfindlichen Haut nutzbar zu machen. Durch den Einsatz von Milchsäurebakterien, deren Zellwand und bakterielle Struktur über den Herstellungsprozess hinweg aufrechterhalten bleiben, kann ihre Wirkung auch in der Kosmetik genutzt werden. Die Hautzellen erkennen die Struktur der Mikroorganismen und aktivieren durch die Symbiose zwischen Haut und Bakterien die natürlichen Schutzfunktionsmechanismen in der Haut. Durch dieses Verfahren können einerseits die pflegenden Moleküle wie Vitamine, Peptide oder Mineralien, welche in den Milchsäurebakterien enthalten sind, auf die Haut transportiert werden. Gleichzeitig bietet die Zellwand der Bakterien die nötige Verbindung zur Kommunikation mit der Hautzelle. Die Schutzfunktionen der Haut werden mobilisiert und die Hautbarriere wird von innen gestärkt. Durch diese Doppelfunktion setzt SYMBIOSENS direkt an den Schwachstellen in der Hautkommunikation an, die bei sensibler Haut zu Irritationen führen können. Die gestörte Symbiose zwischen Bakterien und Hautoberfläche wird ausgeglichen und die Hautflora in Harmonie gebracht. Auf diesem Wege kann die Haut beruhigt und die Hautbarriere gestärkt werden.

Die SYMBIOSENS Serie besteht aus der SYMBIOSENS Ampulle, der SYMBIOSENS Gesichtscreme und der SYMBIOSENS Gesichtspackung.

 

Weitere Informationen unter: https://www.gertraud-gruber.de/

 

 

Fotos: Unternehmen