Waxing im Intimbereich: pustelfrei dank Vajacial!

Für die Kabine |

Waxing im Intimbereich: pustelfrei dank Vajacial!

Noch ist die Vajacial-Behandlung eher selten im Angebot von Kosmetikerinnen und Waxing-Profis zu finden. Dabei kann das Vajacial vielen Kunden echte Erleichterung verschaffen – und auch Sie profitieren von diesem Treatment. Wie, das verrät Waxing-Expertin Aylin Kizilkaya.

Waxing im Intimbereich gehört mittlerweile zu den gängigen, wenn auch ungewöhnlichsten Behandlungen im kosmetischen Bereich. Die Kunden kommen das gesamte Jahr über monatlich zum Waxing.

Was ist ein Vacial?

Man könnte leicht denken: Wieder so ein verrückter Beauty-Wahn aus den USA. Doch das Vajacial ist quasi die „Gesichtsbehandlung“ (Facial) der Intimzone (Vulva, allerdings abgeleitet vom Begriff Vagina) – und für Kunden mit „Pickeln“ und eingewachsenen Haaren im Intimbereich eine große Hilfe, um wieder eine glatte Haut zu erhalten. Es erfreut sich daher wachsender Bekanntheit und Beliebtheit. Und das Beste daran ist: Jede von uns hat alle benötigten Produkte für ein Vajacial bereits in ihrem Institut! Bei einem Wareneinsatz von ca. 5 Euro können wir für eine 30-minütige Vajacial-Behandlung 35 bis 40 Euro verlangen.

Haarlos und schön glatt

Ob Bikini, Landing Strip oder Brazilian Bikini – wir zaubern unseren Kunden jede Wunsch-Intimfrisur. Während der Waxing-Behandlung zeigt sich, dass viele unserer Kunden mit unschönen Pickeln und eingewachsen Haaren im Intimbereich zu kämpfen haben. Eitrige Pusteln in dieser Zone sind nicht selten. Sie sehen nicht nur ungepflegt aus, sondern sind auch schmerzhaft und klingen oft nur langsam ab. Hat unsere Kundin „mal“ ein eingewachsenes Haar, so ist das kein Problem. Mit einer Pinzette entfernen wir es im Anschluss an das Waxing und desinfizieren die betroffene Hautstelle. Es bedarf keiner weiteren Behandlung.

Was tun bei eingewachsenen Haaren?

Treten jedoch regelmäßig eingewachsene Haare samt Entzündung auf, sollten wir unsere Kunden über die Möglichkeiten der abgestimmten Heimpflege aufklären:

Unsere Kunden können zu Hause für den Intimbereich geeignete Sprays gegen eingewachsene Haare anwenden. Wohldosierte milde Säuren wie Milchsäure und Salicylsäure helfen, verstopfte Haarkanäle zügig zu öffnen und überschüssige Hautschüppchen zu entfernen. Somit können bei regelmäßiger Anwendung die Haare im Intimbereich wieder frei aus dem Haarkanal herauswachsen. Die Sprays gegen eingewachsene Haare im Intimbereich enthalten zudem beruhigende, anti-entzündliche Wirkstoffe wie Allantoin, Hamamelis und Arnika. In der Akutphase sollte es zweimal täglich aufgesprüht werden. Nach Abklingen der Symptome kann das Produkt über einen längeren Zeitraum hinweg einmal täglich aufgesprüht werden, um den Hautzustand zu erhalten. In den meisten Fällen zeigt sich schon beim nächsten Waxing-Termin eine deutliche Verbesserung. Unsere Kunden fühlen sich wieder wohl in ihrer Haut.

Vajacial - die Basics

  • Für wen eignet sich ein Vajacial? Eine Vajacial-Behandlung können wir Kunden anbieten, die regelmäßig mehr als fünf bis zehn eingewachsene Haare samt Entzündung oberhalb der Schamlippen oder an den Leisten plagen. Es ist geeignet für Kunden, die sich zeitnah eine glatte Haut wünschen und bereit sind, ein- bis zweimal für eine 30-minütige Behandlung zu uns zu kommen.
  • Welche Produkte werden für ein Vajacial benötigt? Das Vajacial ist ähnlich wie eine Akne-Behandlung. Die dafür benötigten Produkte und das Know-how haben wir bereits im Kosmetikinstitut, da wir eben genau diese Produkte für die Ausreinigung unreiner Haut verwenden.
  • Wann kann ein Vajacial erfolgen? Zwischen dem Intim-Waxing und der Vajacial-Behandlung sollten mindestens zwei bis drei Tage Erholungszeit liegen, da die Haut unmittelbar nach der Haarentfernung noch gestresst sein kann. Der optimale Zeitpunkt für ein Vajacial liegt fünf bis sieben Tage nach dem letzten Intim-Waxing.

Vajacial step by step

  • Vorbereitung: Reinigung des oberen Intimbereichs: Mit einer antibakteriellen Waschlotion reinigen wir den oberen Intimbereich. Das Reinigungsprodukt kann dann mit einer warmen Kompresse oder einem Wattepad abgenommen werden. Im Anschluss sollte die Hautpartie mit einem Kosmetiktuch abgetupft und getrocknet werden.
  • Lösen überschüssiger Verhornung, Auftragen eines geeigneten Peelings: Im zweiten Schritt wird auf den oberen Intimbereich (bitte Schamlippen und Schleimhäute aussparen) ein Enzym-Peeling oder ein mildes Säure-Peeling, z. B. Milchsäure, aufgetragen. Je nach Art des Peelings, des pH-Werts und seiner Konzentration sollte es ca. fünf bis zehn Minuten einwirken. Hierbei sollten die Anwendungshinweise der Hersteller unbedingt eingehalten werden. Enzymatische und chemische Peelings wirken gegen eingewachsene Haare und daraus resultierende Entzündungen. Die Wirkung beruht auf der Tatsache, dass der Peeling-Prozess abgestorbene Hautzellen entfernt und die Haare wieder frei aus dem Haarkanal wachsen können. Zudem können eingewachsene Haare nach dem Peeling leicht und sanft ausgereinigt werden.
  • Ausreinigung der eingewachsenen Haare: Mit Lupenleuchte, Ausreinigungsvliestüchern, Lanzette und Pinzette können nun alle eingewachsenen Haare nachei-nander gründlich ausgereinigt werden. Häufig kommen aus den Pusteln ein bis zwei Zentimeter lange Haare zum Vorschein. Sie sind die Ursache der entzündlichen Pusteln. Wiederum finden wir dazwischen auch lediglich verstopfte Hautporen ohne ein Haar. Auch diese werden sauber ausgereinigt. Vorsicht ist geboten bei tiefliegenden, haselnussgroßen und harten Eiterpickeln. Dies können Furunkel oder Karbunkel sein. Furunkel entstehen durch Streptokokken und sind sehr schmerzhaft. Sie sollten unbedingt hautärztlich behandelt werden. Ein Ausdrücken könnte zu Komplikationen führen.
  • Beruhigen der Haut mit einer Packung: Um die gereizte Haut anschließend zu beruhigen und entstandene Rötungen zu lindern, folgt eine Maske, die ähnlich wie bei der Behandlung im Gesicht auf den individuellen Hauttyp abgestimmt ist. Diesen Masken-Mix können wir in einem Schälchen zusammenrühren. Zum Beispiel kann diese Maske aus einer angenehm beruhigenden After Waxing-Emulsion mit antibakteriellen Zusätzen und einem kühlenden Mentholgel bestehen. Sie wird aufgetragen und wirkt für fünf bis zehn Minuten ein. Der Überschuss wird mit ein paar Handgriffen einmasiert, letzte Reste anschließend mit einer Kompresse oder einem Kosmetiktuch abgenommen.
  • Wie kann die Kundin sich zu Hause pflegen? Für die Heimpflege sollten unsere Vajacial-Kunden unbedingt ein Spray gegen eingewachsene Haare bekommen. Die Vajacial-Behandlung ist die gründliche Initial-Ausreinigung. Jedoch wie bei Akne im Gesicht kommt es auch hier auf die Anwendung der regelmäßigen Heimpflege an. Die Kombination aus Vajacial-Behandlung und der passenden Heimpflege ist ein kraftvolles Paket gegen lästige Pusteln.
Von | Fotos: stock.adobe.com/anna_yakovets