Kosmetik aus Muttermilch

Aktuelles |

Die Muttermilch wird eingeschickt und konserviert

Kosmetik aus Muttermilch? Genau dieses Unternehmenskonzept stellten Levke und Björn Lorenzen aus dem nordfriesischen Bordelum jüngst in der Vox-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ vor. Dass Muttermilch reich an Vitaminen, Proteinen und Nährstoffen ist, ist kein Geheimnis. Das Gründer-Ehepaar ist davon überzeugt, dass sie darüber hinaus alles mitbringt, was es zur Pflege der Haut braucht. „Sie enthält Vitamine, ist feuchtigkeitsspendend, hautberuhigend und stärkt das hauteigene Immunsystem“, erklären Levke und Björn Lorenzen. Deshalb gründeten sie vor einem Jahr „Mémoire Cosmetics“. Das Prinzip: Mütter senden ihre Muttermilch bei Mémoire ein. Durch ein zweitägiges, durch Druck und Kälte schonendes Trocknungsverfahren wird diese zu einem hochkonzentrierten Muttermilchpulver verarbeitet. Das so entstehende Pulver kann pur oder als Emulsion angewandt werden – nicht nur beim Baby, sondern eben auch als beruhigende Körperpflege nach viel Sonne bis hin zu Sonnenbrand oder einfach bei empfindlicher Haut. Dieses Konzept klingt so erfolgsversprechend, dass die Eheleute bei „Die Höhle der Löwen“ einen Deal ergattern konnten: Investor Nils Glagau schlug zu und erhielt gür 60.000 Euro 30 Prozent der Anteile an der Muttermilchkosmetik GmbH von Levke und Björn Lorenzen.

Fotos: stock.adobe.com/evso