Studie: Aromatherapie bei Long Covid

Aktuelles |

Studie: Aromatherapie bei Long Covid

Aromatherapie kann die Folgen einer Corona-Erkrankung lindern. Das legt eine neue Studie mit 40 Frauen nahe, die unter Long-Covid-Fatigue litten. Die Teilnehmerinnen schnupperten über zwei Wochen hinweg zweimal täglich an Aromaölen oder Placebo-Produkten.

Viele Corona-Patienten leiden in den Monaten nach der akuten Erkrankung unter verschiedenen Symptomen wie Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder Fatigue. Wie das Deutsche Gesundheitsportal (DGP) berichtet, war das Ziel der Studie zu ermitteln, ob Aromatherapie Fatigue-Symptome lindern kann. Die Studie wurde in den USA durchgeführt, die Teilnehmerinnen litten noch über fünf Monate nach ihrer Genesung unter ausgeprägtem Energiemangel, medizinisch Fatigue genannt. Laut DGP wurde eine Aromaöl-Mischung aus Thymian, Orange, Nelke und Weihrauch eingesetzt, die Kontrollgruppe schnupperte an einem geruchslosen Placebo. Nach zwei Wochen hatten die Teilnehmerinnen der Aromaöl-Gruppe signifikant niedrigere Fatigue-Werte als die Kontrollgruppe.
 

www.deutschesgesundheitsportal.de

 

Fotos: stock.adobe.com/Andrey Popov