GEHWOL Fußpflege-Trends 2022/23

Firmen & Verbände |

GEHWOL Fußpflege-Trends 2022/23

Fußpflege gehört in Deutschland längst nicht mehr nur auf die Agenda der älteren Generation. Stattdessen wandelt sie sich zum Lifestyle. Das ergab eine repräsentative Online-Umfrage unter 1.000 Personen in Deutschland, die GEHWOL seit 2014 alle zwei Jahre zusammen mit der Statistik-Plattform Statista durchführt.

Demnach gehört das Verwöhnen der Füße für viele zu einer selbstachtsamen, gesunden Lebensweise dazu. Mehr als die Hälfte der Befragten nutzen zur persönlichen Entspannung Fußpflegerituale. Gepflegte Füße spielen zudem auch in der Partnerschaft für Frauen und Männer gleichermaßen eine Rolle. Sich die Füße zu pflegen, geben 76 % der Bundesbürger als wichtig an. In den Altersgruppen 30 bis 39 Jahre und ab 60 sind es sogar mehr als 80 %. Im Vergleich zur letzten Erhebung stieg der Anteil der Menschen, die innerhalb der vergangenen zwölf Monate mindestens ein Fußproblem hatten, um zehn Prozentpunkte auf 85 %. Die häufigsten Probleme sind trockene Haut, übermäßige Hornhaut und kalte Füße. Besonders häufig betroffen sind 30 bis 39-Jährige (91 %). Fußprobleme sind demnach kein Nischenthema für ältere Generationen. Ein weiteres Ergebnis der Umfrage: Knapp 75 % der Befragten nutzen Produkte mit ätherischen Ölen.

Fotos: stock.adobe.com/ajlatan

Ebenfalls für Sie interessant

Klafs: Kraft der Gletscher
Firmen & Verbände 25.09.2022
Thalgo: neue App
Firmen & Verbände 20.09.2022
Belico: erfolgreicher Umzug
Firmen & Verbände 17.09.2022