Meentzen & Nicama rufen zu "Elbe Clean up" auf

Firmen & Verbände |

Meentzen & Nicama rufen zu "Elbe Clean up" auf

Die Dresdner Naturkosmetikmarken Charlotte Meentzen und Nicama rufen zum „Elbe Clean up“ auf, einer gemeinsamen Elbsäuberung. Sie wollen damit ein Zeichen setzen für eine plastikfreie Welt und eine saubere Stadt.

Aktion gegen Plastikmüll

„Gemeinsam gegen die Verschmutzung von Gewässern und ihrer Küsten durch Plastikmüll!“, lautet das Motto, mit dem die beiden Unternehmen am 17.09.2022 ab 10 Uhr an die Elbwiesen vor dem Japanischen Palais einladen. Anlass ist der Internationale Küstenreinigungstag. Plastik verschmutzt nicht nur die Natur und Flussbette in Asien, sondern auch in Deutschland, heißt es in einer Mitteilung. Das Plastik in Parks, auf Wiesen und Wegen wird in der Regel nicht durch Wasser angespült, sondern meist nicht richtig entsorgt oder einfach in die Natur geworfen. Ohne tägliche Reinigung durch Fachkräfte würde es auf vielen Grünflächen oder an der Elbe daher ähnlich aussehen, wie in manchen Teilen Indiens oder Indonesien. Mit dem „Elbe Clean up“ sollen  das Umweltbewusstsein und ein Gefühl von Zusammenhalt gestärkt werden.

 

nicama.de
 

 

Fotos: Nicama

Ebenfalls für Sie interessant

Klafs: Kraft der Gletscher
Firmen & Verbände 25.09.2022
Thalgo: neue App
Firmen & Verbände 20.09.2022
Belico: erfolgreicher Umzug
Firmen & Verbände 17.09.2022