Baustart für 60 Millionenprojekt der Babor Beauty Group

Firmen & Verbände |

Baustart für 60 Millionenprojekt der Babor Beauty Group

Stehen seit 2014 als dritte Generation der Inhaberfamilie an der Spitze des Unternehmens: Isabel Bonacker und Dr. Martin Grablowitz bei der Grundsteinlegung.

Auf einer Fläche von 60.000 Quadratmetern baut die Babor Beauty Group an der "nachhaltigsten Kosmetikfabrik der Welt". So nennt Geschäftsführer Horst Robetz das Bauvorhaben. Mehr als 300 Mitarbeiter werden nach der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts am neuen Standort in Eschweiler arbeiten.

In das Projekt investiert die Babor Beauty Group mehr als 60 Millionen Euro und verdreifacht damit seine Unternehmensfläche.

"Das Babor Beauty Cluster steht für die Zukunft der Babor Beauty Group. (...) Dieser Bau zeigt, dass unser Familienunternehmen weiter auf Wachstumskurs ist - international, national aber auch regional", Isabel Bonacker Mitinhaberin der Babor Beauty Group.

Der Babor Beauty Cluster umfasst eine Abfüllung mit Platz für bis zu 50 Abfüll- und Komissionierlinien. Mitarbeiter sollen ergonomische Arbeitsplätze vorfinden. Fahrerlose Fahrzeuge übernehmen das Beliefern und den Abstransport schwerer Arbeitsmaterialien. Hier sollen dann alle Tiegel, Tuben, Sachets und Ampullen des Kosmetikunternehmens abgefüllt werden - täglich mehr als eine halbe Million Stück. Das globale Distributionszentrum setzt auf leistungsstarke Logistik. In der Logistikhalle mit Hochregallager sollen Paletten und Kartons mit bis zu sieben Meter hoch sicher untergebracht werden. Ergänzt wird das Hochregallager durch ein Shuttlelager, in dem 60 Shuttlefahrzeuge die Kartons schnell an die Pick- und Packplätze bringen sollen.

Laut Unternehmensangaben sollen alle Gebäudekörper den Energie-Effizienstand KfW 40 erreichen. Das Babor Beauty Cluster soll damit ein Hocheffizienzhaus werden, das 60 Prozent weniger Energie verbraucht als es der Gesetzgeber vorschreibt. Das Ziel sei außerdem, dass das Gebäude mittelfristig weitgehend energieautark arbeitet.
Die Fertigstellung des Babor Beauty Cluster ist für 2022 geplant.

Fotos: KOSMETIK international/Alexandra Kluge

Ebenfalls für Sie interessant