Erfolgreicher Abschluss für zehn Podologieschüler

Firmen & Verbände |

Erfolgreicher Abschluss für zehn Podologieschüler

Strahlende Gesichter an der Schule für Podologie in Neuenbürg: Zehn Schülerinnen und Schüler beendeten am 30. März 2021 erfolgreich ihre Ausbildung zum staatlich anerkannten Podologen.

Die Freude war groß als die zehn Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse an der Schule für Podologie am Ende der zweijährigen Vollzeitausbildung ihre Zeugnisse in Händen hielten. Unter Vorsitz von Elke Müller vom Regierungspräsidium Karlsruhe hatte die Prüfung in Neuenbürg unter verschärften hygienischen Auflagen stattgefunden. Der 22. Kurs wird als Corona-Jahrgang ganz sicher noch länger in Erinnerung bleiben. Es war in der Tat eine Vollzeitausbildung unter Ausnahmebedingungen.

Mit Abstand zum Abschluss

„In den zurückliegenden Monaten war sehr viel Organisation und Kreativität gefordert, um die Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln auch bei zwei gut belegten Kursen einhalten zu können“, berichtet Schulleiterin Christina Schäfer-Thaler. Dass Krisenzeiten Kraftreserven mobilisieren und Entwicklungen vorantreiben, kann sie aus erster Hand bestätigen: „Den erfolgreich eingeführten Online-Unterricht als fester Bestandteil der Ausbildung bewerten wir rückblickend als positiven Corona-Effekt.“

Corona-Shirt als Erinnerung

Die frischgebackenen Podologen freuten sich über die Glückwünsche von Geschäftsführer Simeon Ruck, der ihnen als kleine Überraschung ein eigens entworfenes „Corona-T-Shirt“ als Erinnerung an diese ungewöhnliche (Ausbildungs-) Zeit übergab. Mit ihrem Einsatz für gesunde Füße werden die als systemrelevant eingestuften Podologen zukünftig eine wichtige Aufgabe im Gesundheitssystem erfüllen.

Mehr Informationen zur Ausbildung: https://www.hellmut-ruck.de/bildung/schule-fuer-podologie/

Fotos: Hellmut Ruck

Ebenfalls für Sie interessant