Jeder dritte Europäer isst alleine

Geschäftserfolg |

Jeder dritte Europäer isst alleine

Knapp ein Drittel der Europäer isst jede Mahlzeit allein. Dafür nehmen schlechte Tischmanieren zu. Dies geht aus einer aktuellen Studie hervor.

In Polen sind das 40 Prozent der Verbraucher, gefolgt von 33 Prozent der Briten, 31 Prozent der Deutschen, 30 Prozent der Franzosen und je 29 Prozent der Spanier und Italiener. Die Studie weist ebenfalls darauf hin, dass Mahlzeiten mit der Familie einen hohen Stellwert einnehmen. So finden mehr als acht von zehn Spaniern, Italienern und Franzosen gemeinsame Familienessen wichtig. In Polen stimmen dem 79 Prozent, in Deutschland 78 Prozent und in Großbritannien 75 Prozent der Verbraucher zu.
Übeltäter für unsere schlechten Tischmanieren ist der Mintel-Forschung zufolge die Technologie, wobei das Telefonieren und Schreiben von SMS-Nachrichten am Essenstisch wohl die gröbsten Verstöße gegen den Knigge sind. Über die Hälfte (55 Prozent) der spanischen Verbraucher gibt zu, ihr Telefon während Mahlzeiten zu benutzen. Dabei sind sie nicht allein: 53 Prozent der Polen und 51 Prozent der Italiener bekennen sich ebenfalls zu diesem Fauxpas. Am anderen Ende der Skala finden sich die Briten (32 Prozent), Franzosen (23 Prozent) und Deutschen (21 Prozent) wieder.
Besonders Jüngere zwischen 16 und 24 Jahren tendieren eher dazu, ihre Handys in Gesellschaft anderer zu nutzen. Hier führen ebenfalls die spanischen (76 Prozent) und die polnischen Verbraucher (72 Prozent) dieser Altersgruppe. Doch auch 67 Prozent der italienischen, 62 Prozent der britischen sowie über die Hälfte der französischen und deutschen Jugendlichen (jeweils 52 Prozent) scheinen nicht von ihren Mobiltelefonen wegzukommen.
Quelle: Mintel

Ebenfalls für Sie interessant

Frauen vergleichen sich gerne
Geschäftserfolg 27.01.2020
Sonnenschutz muss sein
Geschäftserfolg 27.01.2020
Die Haut vergisst nie!
Geschäftserfolg 27.01.2020
Neue App gegen den Schmerz
Geschäftserfolg 27.01.2020