Männer unter Druck

Geschäftserfolg |

Männer unter Druck

Manche rümpfen über sie die Nase, andere finden sie männlich und sexy. Eine Studie hat jetzt herausgefunden, dass immer mehr Männer sich hinsichtlich ihrer Körperbehaarung unter Druck gesetzt fühlen.

Mit einer 2018 durchgeführten Verbraucherstudie beleuchtet das britische Marktforschungsinstitut Mintel Rasierpräferenzen und -gewohnheiten von Männern in Deutschland. Trotz des steigenden Bewusstseins für Body Positivity konnten die Marktforscher erkennen, dass Männer hinsichtlich ihrer Körperpflege vermehrt auf ihr Aussehen achten. Fast ein Viertel von ihnen gab an, nicht mit ihrem Aussehen zufrieden zu sein. Bereits jeder Vierte zwischen 25 und 34 Jahren äußerte den Wunsch, gerne jünger aussehen zu wollen. Weitere 25 Prozent fühlten sich aufgrund ihrer Körperhaarpräferenzen beurteilt. Mehr als die Hälfte der Männer fühlte sich hinsichtlich der Pflege ihrer Körperbehaarung immer stärker unter Druck gesetzt.
Letzteres spiegelt sich auch in den Rasurgewohnheiten wider. So stieg die Anzahl der Männer, die sich unter den Armen rasieren, von 2017 (23 Prozent) bis 2018 fast um das Doppelte (49 Prozent) an. Die Studie fand heraus, dass sich deutsche Männer bevorzugt unter den Achseln, im Intimbereich und an der Brust rasieren.

Quelle: Mintel

Ebenfalls für Sie interessant

Gewicht der Liebe
Geschäftserfolg 27.06.2019
Essgewohnheiten anpassen
Geschäftserfolg 27.06.2019
Verzicht auf Smartphone und Co.
Geschäftserfolg 27.06.2019