München bietet bundesweit die besten Bedingungen für die Haut

Geschäftserfolg |

München bietet bundesweit die besten Bedingungen für die Haut

In einer aktuellen Studie wurden die Auswirkungen von Umweltfaktoren auf die dermatologische Gesundheit in 80 internationalen Städten untersucht. Auch Berlin, Hamburg und München sind vertreten.

Unter den deutschen Städten schneidet München am besten ab und belegt weltweit Platz 4. Trotz der wenigen Sonnentagen pro Jahr und erhöhten durchschnittlichen UV-Strahlungswerten, bietet die bayerische Landeshauptstadt die beste Luftqualität, niedrigste Windstärke und geringste Luftfeuchtigkeit. Berlin folgt nach München auf Platz 11, denn hier gibt es jährlich mehr Sonnentage, schlechtere Luftqualität sowie erhöhte Windstärken, sodass die Haut strapaziert und Epidermis geschwächt wird. Hamburg schafft es auf Platz 18 und weist deutschlandweit den niedrigsten UV-Strahlungswert, jedoch die höchste Windgeschwindigkeit und das höchste Stauaufkommen im Alltag auf. In den Faktoren Zigarettenkonsum und Arbeitszeit pro Woche schneiden alle drei deutschen Städte gleich ab.
Phoenix in den USA landet auf Platz 1 und punktet besonders in der Kategorie Luft. Sie bietet optimale Luftfeuchtigkeit und geringe Windstärke und misst auch die ideale Temperatur von 22 Grad Celsius, zusammen mit dem niedrigsten Stauaufkommen im Alltag.
Als schlechteste Stadt für die Haut schneidet Mumbai ab. Insbesondere das hohe Maß an Stress in Verbindung mit Verkehrsstaus, die niedrige Luftqualität und die hohe Luftfeuchtigkeit verringern die Barrierefunktion der Haut und können verstärkt Hautkrankheiten wie Akne provozieren.
Ziel der von der Suchmaschine Chemberry veröffentlichten Studie war es herauszufinden welche Städte, basierend auf Umwelteinflüssen, für die Haut am besten und schlechtesten sind. Untersucht wurden die Luft-, Sonnen- und Stressbedingungen, die sich erwiesenerweise auf die dermatologische Gesundheit auswirken. Dazu zählen die durchschnittliche Jahrestemperatur, Anzahl der Sonnentage pro Jahr, durchschnittliche jährliche UV-Strahlung, Luftfeuchtigkeit, Luftqualität über ein Jahr, durchschnittliche jährliche Windgeschwindigkeit, durchschnittlicher täglicher Zigarettenkonsum pro Raucher, Verkehrsstau und durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit pro Person.
Quelle: abcd agency

Ebenfalls für Sie interessant