Neue App gegen den Schmerz

Geschäftserfolg |

Neue App gegen den Schmerz

Im Vergleich zu Männern bekommen Frauen besonders häufig Migräne-Medikamente verordnet. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Gesundheitsreports 2019 der Techniker Krankenkasse (TK). Digitale Anwendungen können dabei helfen, chronische Kopfschmerzen unf Migräne entgegenzuwirken.

Mit der Migräne-App der Techniker können Symptome einfach erfasst und die Anfälle dokumentiert werden. Damit können der Betroffene und der behandelnde Arzt anhand des Verlaufes besser erkennen, wann die Attacken auftreten, wie stark sie sind und wie welche Medikamente wirken. Vor diesem Hintergrund lassen sich Kopfschmerzen effektiver behandeln, heißt es in der TK-Pressemitteilung. Die Migräne App wurde in enger Zusammenarbeit von Experten der Schmerzklinik Kiel, des bundesweiten Kopfschmerzbehandlungsnetzes und der Techniker entwickelt.

Das kann die App

Mithilfe der App können Migräne-Patienten aktiv vorbeugen, indem sie ein digitales Kopfschmerztagebuch pflegen und Schmerzattacken notieren sowie die damit verbundenen Aktivitäten und eingenommenen Medikamente. Zusätzlich werden Auslösefaktoren wie z. B. Wetterdaten automatisch von der App hinzugefügt, um Zusammenhänge sichtbar zu machen. Darüber hinaus bietet die App Behandlungsmöglichkeiten wie Übungen zur progressiven Muskelentspannung an.

Quelle: Techniker Krankenkasse