Gleich mehrere Preisträgerinnen sind Partner des Sponsors Babor. In der Mitte der Geschäftsführer des Aachener Unternehmens, Tim Waller.
Das Team von Gertraud Gruber Kosmetik um Geschäftsführerin Heike Lindörfer (2. v. l.).
Das Team von Jean D'Arcel nahm "seine" Preisträgerin Angela Thomas in die Mitte. Rechts daneben Marketingleiterin Pamela Rotermund.
Kirsten Hangarter (2. v. l.), Geschäftsführerin von Maria Galland, und ihr Damen-Team.
Dr. Elisabeth Fleischhammer (NiSV Akademie, rechts) und Begleitung.
Dominik Bauermeister von True Care e.V. mit Kosmetik International Verlag GmbH Geschäftsführer Christian Schikora
Florian Belter und Sonia Belter-Helal von Dr. Belter Cosmetic.
Die Marke Guinot, vertreten u. a. durch Björn Rumpfkeil (Verkaufsleiter Gieseke cosmetic).
Die Geschäftsführer von Dr. Rimpler, Dr. Christian Rimpler (2. v. l.) und Patrick Rimpler (2. v. r.) in charmanter Begleitung.
Christina und Alexander Drusio repräsentierten den Sponsor Dr. med. Christine Schrammek Kosmetik.
Das Team von Biodroga mit Peggy Grohmann (Kommunikation & PR, links) und Michael Wagner (Leiter Außendienst, rechts).
Olaf Gransee, Geschäftsführer von Thalgo Cosmetic, und sein Team.

Fotos: Franziska Krug/Getty Images

Danke für die Unermüdlichkeit!

Gloria Sponsoren 2022 |

Olaf Gransee Thalgo

Olaf Gransee, Geschäftsführer Thalgo, freut sich darauf, „Danke“ zu sagen bei Gloria

Thalgo-Geschäftsführer Olaf Gransee findet es wichtig und richtig, dass Gloria dieses Jahr stattfindet. Warum? Das erläutert er im Interview.

Für Gloria 2022 hat KOSMETIK international Verlag die neue und einmalige Kategorie „Überlebenswerk“ geschaffen. In dieser zeichnen wir Kosmetikerinnen aus, die ihr Institut erfolgreich durch die Krise gebracht haben und nebenher eventuell sogar noch karitativ unterwegs waren. Warum unterstützt THALGO dies als Sponsor?

Olaf Gransee, Thalgo-Geschäftsführer: Diese Auszeichnung spiegelt die kraftvolle Leistung und den unermüdlichen Einsatz der Institute wider, die auch in der Corona-Zeit Erfolge feiern konnten. Und das muss Anerkennung finden, denn viele Institute sind ja Einzelkämpfer, die von der Politik nicht wirklich unterstützt worden sind, sondern durch Eigeninitiative, Mut, Ausdauer und Kreativität selbst einen Weg gefunden haben. Diese Leistung verdient meiner Ansicht nach große Anerkennung und dient auch als Motivation für viele andere Kolleginnen. Wir sehen uns hier zusammen mit KOSMETIK international und unseren Branchenkollegen in einer gemeinsamen Verantwortung für unsere gesamte Branche.

Weshalb ist es wichtig, Gloria als Branchenpreis – trotz erschwerter Bedingungen durch Corona – stattfinden zu lassen?

Es geht hier zum einen darum, die Dynamik und Innovationskraft unserer professionellen Dienstleistungs-Kosmetik abzubilden. Zudem ist Gloria auch der Treffpunkt der Branche und bietet so die Gelegenheit, dieser Anerkennung Beifall zu schenken. Denn gerade diese persönliche Anerkennung, die Kosmetikerinnen sonst durch ihre Arbeit erfahren, fehlt vielen. Da finde ich Gloria eine tolle Gelegenheit, diese Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen.

Neben der Verleihung des Awards in der Kategorie „Überlebenswerk“ wird es im Rahmen von Gloria light 2022 auch eine Podiumsdiskussion zu einem aktuellen Thema geben. Was kann diese bewirken?

Ich finde, das ist eine tolle Idee, denn in den letzten zwei Jahren hat sich vieles verändert. Es waren zum einen Überlebensjahre für viele Kosmetikerinnen, aber es war auch eine Zeit der radikalen Veränderung für viele und dabei ist der Einzug des Digitalen nur einer der Punkte. Diese neuen Probleme und Anliegen zu diskutieren ist eine gute Möglichkeit, Erfahrungen und Wissen zu teilen. Insofern bietet der Gloria-Kosmetikpreis eine sehr gute Möglichkeit, über seine Medienwirkung Aufmerksamkeit, Wissen und Resonanz zu erzeugen. Genau das wollen wir unterstützen.

Worauf freuen Sie sich am meisten bei Gloria light 2022?

Auf den Dialog. Auf die Gelegenheit, unseren Kundinnen Danke zu sagen für ihre Unermüdlichkeit und Treue. Wir haben zusammen mit diesen Menschen und tollen Partnerinnen an unserer Seite die bisherigen Herausforderungen der Pandemie gemeinsam meistern können. Diese Persönlichkeiten, die sich von der Pandemie nicht haben unterkriegen lassen, möchten wir gerne feiern, ihre Leistung wertschätzen und ihnen auch weiterhin Mut machen, jeden Tag 100 Prozent für ihre Leidenschaft zu geben: Sie können stolz sein auf sich, ihre Arbeit, ihren Willen und ihren Erfolg.

www.thalgo.de

Fotos: Thalgo

Ebenfalls für Sie interessant

Jean d'Arcel Gloria 2019
Gloria Sponsoren 2022 01.04.2022
Zum ersten Mal bei Gloria dabei
Gloria Sponsoren 2022 01.03.2022
Zeigen, was die Branche kann!
Gloria Sponsoren 2022 01.03.2022
Unsere Premiere auf der Gloria
Gloria Sponsoren 2022 01.03.2022

Unsere Gloria-Sponsoren