NiSV-Input beim Kosmetik Business Weekend

KBW Programm 2022 |

NiSV-Input beim Kosmetik Business Weekend

In der apparativen Kosmetik ist die NiSV aktuell das bestimmende Thema. Dr. med. Elisabeth Fleischhammer informiert Sie darüber in ihrem Vortrag und sorgt für volle Ideenspeicher.

Vorteile von Anwendungen mit apparativer Kosmetik, Abgrenzung zur EU-Medizinprodukteverordnung (MDR), NiSV und Laserschutzbeauftragter:
Mit diesen für Kosmetikerinnen sehr wichtigen Aspekten befasst sich die Ärztin Dr. med. Elisabeth Fleischhammer auf dem Kosmetik Business Weekend. Sie ist zugleich Mitinhaberin und Geschäftsführerin der NiSV Akademie in Düsseldorf, verfügt über eine breite klinische Expertise und viel Erfahrung als Dozentin.

Im Interview mit KOSMETIK international gibt sie Auskunft über ihren Vortrag.

Frau Dr. Fleischhammer, Sie werden beim Kosmetik Business Weekend das Thema NiSV aufgreifen. Warum ist es so wichtig?

Es ist nur noch bis Ende dieses Jahres Zeit, NiSV-Fachkundezertifikate für Geräte durch eine entsprechende Schulung mit anschließender Prüfung zu erlangen. Auch wir merken aktuell: Das Thema wird von Tag zu Tag präsenter, allerdings wissen viele Kosmetikerinnen immer noch nicht über die NiSV Bescheid. Die Fachkundezertifikate sind aber ausgesprochen wichtig, weil sonst ab 01.01.2023 der Arbeitsstopp mit den Geräten droht - und zwar so lange, bis man das NiSV-Zertifikat vorweisen kann.

Die NiSV sorgt für ziemliche Verunsicherung unter Kosmetikerinnen. Wie wollen Sie Ihrem Publikum die Angst davor nehmen?

Die NiSV mit den erforderlichen Schulungen und die Betreiberpflichten nach § 3, die jetzt schon von den Kosmetikerinnen beachtet werden müssen, überfordern oftmals im ersten Moment. Wir bieten als NiSV Akademie umfassende Unterstützung, von der Geräteanmeldung bis hin zur Schulung und immer auch kostenlosen Prüfungsvorbereitungskursen. In diesen Kursen gehen wir mögliche Prüfungsfragen durch, um das Fachwissen zu vertiefen. und bereiten so unsere Schulungsteilnehmer optimal auf die Prüfungen vor.

Welche anderen Themen kommen in Ihrem Vortrag in diesem Zusammenhang zur Sprache und warum?

Viele haben beim Thema NiSV immer nur die Schulung mit anschließender Prüfung vor Augen. Tatsächlich sind aber bereits seit  01.01.2021 noch andere wichtige Aspekte zu beachten, auf die ich in meinem Vortrag noch einmal besonders eingehen möchte. Es geht um die Betreiberpflichten nach §3 der NiSV, die u.a. die Aufklärung der Kunden mit schriftlicher Einwilligung, eine Behandlungsdokumentation, aber auch die Anmeldung der Geräte bei der zuständigen Behörde umfassen und die Arbeit an den Kunden somit deutlich sicherer machen sollen. Von dieser Sicherheit, z.B. durch eine ausführliche Beratung und Aufklärung profitieren auch die Behandler selbst und schützen sich damit vor Komplikationen.

Fotos: NiSV Akademie

Ebenfalls für Sie interessant

Unsere Sponsoren