Silvia Troska

Silvia Troska

Gloria 2015, Sponsoren-Interview: „Es zählt die Einzigartigkeit des Geschäftes!“ mit Silvia Troska, alessandro International

Sie unterstützen Gloria nun schon zum zweiten Mal! Worauf freuen Sie sich beim Gala-Abend und der festlichen Preisverleihung in Düsseldorf am meisten?
Ich freue mich sehr, dass dieser Abend ganz im Zeichen des Schaffens von fleißigen, aktiven Menschen steht. Ihr Engagement lag und liegt mir persönlich ganz besonders am Herzen. Ich freue mich schon jetzt auf die vielen strahlenden Gesichter der Gewinner!

Mit welchen Qualifikationen sollte eine Naildesignerin für eine Nominierung überzeugen?
Das Wichtigste ist dabei zu sein und die Bewerbung zu dem Award einfach zu wagen. Ich treffe immer wieder auf erfolgreiche Nageldesigner und Studiobesitzer, die sich für eine Bewerbung nicht als gut genug einstufen. Das finde ich schade, denn so bleiben potenzielle Bewerberinnen im Verborgenen.Bei einer Bewerbung zählen vor allem der persönliche Werdegang, das umfassende Treatment-Angebot und der persönliche Stil des Ins­titutes – also die Einzigartigkeit des Geschäftes.

Mit welchen Argumenten haben Sie bzw. Ihr Außendienst zur Teilnahme ermuntert? 
Haben Sie auch dabei geholfen, Bewerbungen fertigzustellen?Unser Außendienst war von der Verleihung im letzten Jahr sehr begeistert und hat voller Tatendrang alle Nageldesigner motiviert, sich an der Ausschreibung zu beteiligen. Es ist leider ein Phänomen, dass gerade die erfolgreichen, fleißigen Nageldesigner das Gefühl haben, den Anforderungen der Auszeichnung nicht zu genügen. Aber vielleicht ist diese Einstellung auch der Motivator für ihren anhaltenden Erfolg. Ich bin daher sehr gespannt, wer final auf dem Siegertreppchen steht.

Haben Sie eine Ihrer Kundinnen für den Gewinn „Gloria – Deutscher Kosmetikpreis“ im Blick?
Ehrlich gesagt freue ich mich für jede meiner Kundinnen und bin froh, dass die Entscheidung nicht bei mir liegt.

Für wie wichtig halten Sie die Rolle der Endverbraucherpresse in der Berichterstattung um Gloria?
Die halte ich für sehr wichtig, denn nur so erreicht die Information den Endkunden, der ja letztendlich die Leistungen des Institutes wahrnimmt. Und damit verbirgt sich hinter der Auszeichnung auch ein entscheidender kommerzieller Profit für den Gewinner. Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, dass die Informationen über den Gloria-Preis attraktiv und rechtzeitig aufbereitet alle interessierten Medienpartner erreichen.

Wie werden Sie den Gala-Abend für Ihr Unternehmen gestalten? 
Wissen Sie schon, wen Sie einladen werden? Wir stellen aktuell die Gästeliste zusammen und freuen uns natürlich schon sehr auf den festlichen Abend. Es wird ein bunter Mix aus Mitarbeitern  und externen Gästen sein. Allerdings möchten wir diese auch überraschen, deswegen kann ich jetzt noch nicht mehr verraten.

Ebenfalls für Sie interessant

Martin La Fontaine
Gloria Unterstützer 2015 01.01.2015
Tobias Hartmann
Gloria Unterstützer 2015 01.01.2015
Dr. Christian Rimpler, VCP-Vorsitzender
Gloria Unterstützer 2015 01.01.2015
Maria Galland
Gloria Unterstützer 2015 01.01.2015

Unsere Gloria-Sponsoren