Dagmar Hoffmann-Melzer, International Marketing Director von BCG/Biodroga

Warum sollten Beauty-Dienstleister eine Gloria-Teilnahme nicht verpassen?
Sie ist eine besondere Wertschätzung für die Kosmetikerinnen. Zudem kommt es natürlich auch zu einem erhöhten Bekanntheitsgrad der Institute. Auf diese Weise können neue Kunden für die einzelnen Institute geworben werden.

Was hat Gloria in Ihrem Kundenkreis an Reaktionen und Emotionen ausgelöst?
Unsere Kunden waren sehr aufgeregt und haben sich auf die Teilnahme gefreut. Es war eine besondere Ehre für sie, sich mit den Besten aus der Branche zu messen und einmal ein Teil einer großen Preisverleihung zu sein.

Auf welche Aspekte sollten die Bewerber bei der Gestaltung ihrer Unterlagen und der Eigenvermarktung gemäß Ihrer Branchenerfahrung besonders achten?
Die Bewerber sollten in ihren Anschreiben ihre Philosophie und ihre Beweggründe auflisten und erwähnen, warum sie den Preis verdient haben. Es muss klar ersichtlich sein, was sie von den anderen Bewerbern unterscheidet. Eine schön gestaltete Mappe mit klarer Linie und Design lässt die Bewerbung professionell wirken.

„Ich bin bestimmt nicht gut genug“ oder „Ich weiß nicht, ob ich das kann“ – diese Zweifel bremsen viele Dienstleister bereits im Vorfeld aus. Was möchten Sie motivierend entgegnen?
Wir möchten unseren Kunden mitgeben, dass wir sie in ihrem Tun unterstützen und sie nicht nominiert wären, wenn sie das nicht schaffen könnten. Wir lassen sie wissen, dass sie stolz auf das sein können, was sie erreicht haben und es eine tolle Erfahrung für sie ist, am Gloria-Award teilzunehmen.