Klaus Jäger im Sponsoren-Interview

Klaus Jäger, Geschäftsführer Jean d'Arcel Cosmétique: „Der Preis hilft, professionelle Kosmetikthemen zu platzieren“

Sponsor Gloria 2018

Gloria feiert 2018 „Fünfjähriges“. Was konnte der Preis Ihrer Meinung nach bisher bewegen und bewirken?
Erst einmal „Herzlichen Glückwunsch“ zu diesem wichtigen Etappenziel – fünf Jahre Gloria in Folge sind ja schon alleine ein aussagekräftiges Statement. Tatsächlich trägt der Preis dazu bei, die Kosmetikerin zu motivieren, den Weg der Professionalisierung konsequent in Richtung einer erfolgreichen Zukunft weiterzugehen. Der steigende Bekanntheitsgrad der Institutskosmetik, die Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit, die Vernetzung – diese Effekte helfen, professionelle Kosmetikthemen in den Medien genauso zu platzieren wie reine Produktinformationen. Anerkennung, Lob, Medieninteresse und die neue Wahrnehmung in der Öffentlichkeit kann sich Gloria auf die Fahnen schreiben.

Wie ist die Resonanz Ihrer Kunden auf Gloria?
Die Stärkung von Selbstbewusstsein und Selbstverständnis der Kosmetikerin ist unbestritten. Die vielen täglichen Mühen im Institut werden endlich einmal wahrgenommen. Wer sich in dieser Weise gewürdigt sieht, will sich weiterentwickeln, sein Leistungspaket optimieren, sein Institut und sein Dienstleistungsspektrum mit neuen Ideen in Szene setzen. Damit Endverbraucher im Institut genau das vorfinden, was sie sich wünschen. Auch der Austausch untereinander hat einen neuen Schub bekommen. Man profitiert von den Erfahrungen der Kollegen. Jeder, der sich mit sich und seinen Zielen intensiv auseinandersetzt, will die Möglichkeiten, die sich durch Gloria bieten, optimal nutzen.

Inwiefern unterstützen Sie eine Gloria-Teilnahme Ihrer Kundinnen?
Unser Außendienst spricht Gloriaaktiv an und wir nutzen unsere Kundenzeitschrift, um Aufmerksamkeit für den Preis zu wecken. Denn es ist in unserem Interesse, dass Kosmetikerinnen ihre eigenen Konzepte hinterfragen und optimieren. Jean d‘Arcel-Partnerinnen, die an der Gala teilgenommen haben, sind eine Art Botschafter mit guten Argumenten und dem Ehrgeiz, sich zu bewerben. So können neue Potenziale frei werden.

Sie begleiten uns von Beginn an als Gloria-Sponsor. Warum sind Sie nach wie vor überzeugt? Wie beschreiben Sie den „handfesten Nutzen“?
Direkt erkennbar ist die Aufmerksamkeit für die professionelle Dienstleistung – nicht zuletzt durch die anwesenden Prominenten. Der Preis bestätigt die Professionalität der ganzen Branche und wirkt wie ein Gütesiegel für die Qualifikation der Kosmetikerin. Es lohnt immer, eine Bestandsaufnahme der eigenen Leistung vorzunehmen und rechtzeitig unerschrocken in dieZukunft zu investieren. Wir haben auch regionale Effekte festgestellt, die wir in unsere eigenen Marketingaktivitäten einbinden.

Eine Gloria-Bewerbung ist ohne Frage aufwendig. Warum lohnt sie sich?
Der Wettbewerb gibt der Kosmetikerin u. a. die Möglichkeit, Neukunden zu gewinnen und ihre Leistungen noch effizienter darzubieten. Wer die Bewerbung einreicht, macht sich eines deutlich bewusst: Die Kosmetikerin ist der Profi in der Beauty-Branche. Sie kann dank ihrer Ausbildung und ihrer Erfahrung über die richtige Pflege entscheiden. Das gesamte Ambiente eines Instituts, der Service, die Behandlungen – all das gibt es nur bei der Fachkosmetikerin. Wer prämiert wird, genießt es natürlich, in einem solchen Rahmen im Rampenlicht zu stehen. Aber alle profitieren gemeinsam von der Anerkennung der täglichen Institutsarbeit, dem Lob und dem Interesse einer breiten Öffentlichkeit.

Mit welchen Adjektiven würden Sie den Gloria-Abend beschreiben?
Fulminant, glanzvoll, kommunikativ, verbindend, motivierend, einzigartig, richtungsweisend, wiederholenswert...

Inwiefern genießen Sie persönlich die Gala in Düsseldorf?
Ihre Exklusivität ist eine ausgezeichnete Publicity für die Branche. Ich begrüße die positive Atmosphäre, die bereichernden Gespräche, die interessanten Gäste und das gelungene Programm des Abends. Es ist ja nicht nur ein Moment; aus dem Gala-Abend entstehen Synergie-Effekte, die noch lange nachwirken.

Nach Gloria geht es am nächsten Morgen gleich wieder weiter auf der BEAUTY. Haben Sie „Frische-Tipps“?
Gut vorbereitet, mit einem eingespielten Team und der Erfahrung vieler Messen kann da nichts schiefgehen. Aber auch ein paar Augenpads und Effektampullen mehr im Gepäck können helfen.