Zoë Kravitz

Jetzt mal ehrlich |

Zoe Kravitz

„Weniger ist mehr“, scheint sich Zoë Kravitz gedacht zu haben, als sie sich für die Oscar-Party von Vanity Fair in Schale warf. Ihr Luxus-BH, eine moderne Interpretation des Kettenhemds, duldete keine Konkurrenz

Och nö, nicht schon wieder ein Busenblitzer!“, dachten wir, als wir dieses Foto von der Oscar-Party der Zeitschrift Vanity Fair sahen. Bis wir erfuhren, um was genau es sich bei dem knapp bemessenen BH von Schauspielerin Zoë Kravitz handelt. Das Teil stammt nämlich aus der Elsa-Peretti-Kollektion von Tiffany’s, ist aus 18-karätigem Gold und sage und schreibe 21 000 Euro wert!

Kein Wunder also, dass die 30-jährige Tochter von Kultsänger Lenny Kravitz und US-Actrice Lisa Bonet („Die Bill Cosby Show“) nichts Weiteres über ihr Luxus-Dessous gezogen hat. Dabei gab es Zeiten, in denen sie sowas gar nicht gut fand – wenn nämlich ihr Vater sie von der Schule abholte: „Er trug Lederhosen und ein Netzshirt. Ich dachte: ‚Es wäre so schön, wenn du einfach ein Shirt anziehen würdest, durch das ich deine Nippel nicht sehen kann‘.“ Irgendwie beruhigend, dass selbst die coolsten Eltern ihren Teenagern peinlich sind.

Von wegen konservativ!

Aber zurück zu Zoë: Als die „Big Little Lies“-Darstellerin sich vor Kurzem ihr langes Haar radikal abschnippeln ließ, verkündete sie vollmundig, sie habe mit ihrer Matte auch ihren bisherigen Klamottenstil abgelegt und kleide sich jetzt konservativer. Aha. Vielleicht bezieht sich das hier auf den langen schwarzen Rock von Saint Laurent. Oder sie hält es mit Konrad Adenauer: „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?!“

Von | Fotos: Picture Alliance

Ebenfalls für Sie interessant

Game of Thrones
Jetzt mal ehrlich 25.06.2019
Julia Roberts
Jetzt mal ehrlich 25.04.2019
Jason Momoa
Jetzt mal ehrlich 27.02.2019
Lourdes Tochter Madonna
Jetzt mal ehrlich 29.01.2019