Bahar Kizil

Promi-Talk |

Bahar Kizil

Die Ex- „Monrose“-Sängerin arbeitet gerade an neuen Songs. Außerdem engagiert sie sich sozial: „Es gibt viele Projekte, die unsere Unterstützung brauchen.“

Sie haben sich schon sehr früh für Gesang und Tanz begeistert. Wie ist diese Leidenschaft entstanden?
Ich habe bereits mit vier Jahren angefangen zu tanzen. Ballett war immer eine große Leidenschaft von mir. Das habe ich auch sehr lange gemacht. Mit zehn Jahren bekam ich endlich Gesangsunterricht und dadurch entstanden neue Träume. Ich wollte auf die Bühne – und das tagtäglich! Mein Opa war ein toller Gitarrist und meine Urgroßoma hatte eine schöne Stimme, erzählt meine Mama. Aber auch mein Onkel hatte einen großen Einfuss auf meinen musikalischen Werdegang. Schon im Laufstuhl hat er mir einen Walkman mit seiner Musik aufgesetzt. Meine Eltern habe meine musikalischen Interessen immer unterstützt und versucht, es mir möglich zu machen, meine Träume zu leben.

Sie hatten mit Monrose bereits als junger Mensch sehr viel Erfolg und eine große Fan-Gemeinde. Wie hat sich das für Sie angefühlt? Wie haben Sie die Momente auf der Bühne erlebt?
Dieses Gefühl war überwältigend – und so unglaublich. Ich war ja selber noch so wahnsinnig jung. Und von heute auf morgen hatte man eine große Fan-Gemeinde.Ich habe das sehr lange nicht realisieren können. Die Fans waren und sind heute immer noch ein Riesen-Teil von Monrose. Sie haben uns in allen Phasen begleitet.

Als Popstar ein Idol zu sein bedeutet auch, sich an Trends zu orientieren bzw. diese zu setzen. Wie wichtig waren und sind Ihnen Beauty- und Mode-Trends?
Als junges Mädchen war ich immer sehr natürlich unterwegs. Mascara und eine gute Creme haben mich begleitet. Doch mit Monrose habe ich die Liebe zu Make-up und visuellen Veränderungen entdeckt! Ich liebe es heute mehr denn je, mit Trends mitzugehen.

Was tun Sie für Ihre Hautpflege?
Ich stehe auf Peelings. In meinem Job ist es wichtig, sich zu pflegen und abends immer gut abzuschminken. Mir sind Produkte wichtig, die natürliche Inhaltsstoffe besitzen. Außerdem gilt für mich: viel Wasser trinken und viel Schlaf.

Welche Behandlungen im Kosmetikinstitut oder Spa mögen Sie besonders?
Ich liebe Massagen und Gesichtsmasken.

Gibt es Schminkutensilien, ohne die Sie nie aus dem Haus gehen?
Ich habe immer einen Puder und einen Lippenstift dabei.

Was erwarten Sie von einer guten Kosmetikerin, bei der Sie sich wohlfühlen?
Ein gepflegtes Äußeres und gepflegte Hände. Selbstverständlich auch Kompetenz und Einfühlungsvermögen.

Welchen Rat möchten Sie jungen Menschen geben, die heutzutage an Casting-Shows teilnehmen und auf eine große Karriere hoffen?
Ein Sieg bei einer Casting-Show heißt noch nicht zwangsläufig, dass man auch eine große Karriere macht. Es ist wichtig, immer lernen zu wollen und an sich zu arbeiten.

Was ist für Sie wichtige Lebens-Maxime?
Jeden Tag dankbar zu sein für das Leben, das ich lebe.

Was sind Ihre derzeitigen und zukünftigen künstlerischen Projekte? Verraten Sie uns bitte ein wenig über Ihre Planungen.
Ich arbeite zurzeit an neuen Songs und bin dafür regelmäßig im Studio.

Von | Fotos: Micha Mey

Ebenfalls für Sie interessant

Tanja Szewczenko
Promi-Talk 29.11.2018
Ann-Kathrin_Kramer
Promi-Talk 24.09.2018
Ina_Paule-Klink_Schauspielerin
Promi-Talk 14.08.2018