Nora von Collande

Promi-Talk |

Nora von Collande

Nora von Collande ist eine bekannte Fernseh- und Bühnenschauspielerin. Mit ihrem Partner Herbert Herrmann ist sie seit 2019 im Essener Theater im Rathaus und im Schillertheater in Berlin mit der Komödie „Alles was Sie wollen“ zu sehen. Seinen Lebensmittelpunkt hat das Paar in Südfrankreich. Nora von Collande ist Botschafterin der Organisation Weißer Ring und unterstützt Greenpeace und den WWF.

Sie sind als Schauspielerin auf der Bühne und im Fernsehen präsent. In welchem Bereich fühlen Sie sich wohler?
Auf jeden Fall auf der Bühne, denn da komme ich her. Meine Eltern und Großeltern waren auch Schauspieler. Ich bin im Theater aufgewachsen. Die Luft hinter der Bühne hat einen ganz bestimmten Geruch, der mich geprägt hat.

Welche Erinnerungen haben Sie an Ihre Kindheit in der Künstlerfamilie?
Ich erinnere mich daran, wie mein Vater, der auch Regisseur und Theaterintendant war, mit meiner Mutter über Stücke diskutierte. Als Kind bin ich damit aufgewachsen, für mich war das völlig normal. Normal war auch, dass unsere Wohnung aus Büchern, Bildern, Musik und Kultur bestand und die Freunde meiner Eltern ebenfalls Künstler waren. Als ich etwas älter wurde, war ich überrascht, dass es auch noch andere Berufe gab als Schauspieler. Als Kind fand ich es sensationell, dass die Mütter meiner Freundinnen in der Küche standen und kochten. Wenn meine Mutter lange Probe hatte, wurde beim Essen eben improvisiert.

War Schauspielerin Ihr Traumberuf?
Es war keine Überlegung, ich bin damit aufgewachsen, ich kannte nichts anderes. Am Theater, das mein Vater leitete, war ich seit meinem fünften Lebensjahr im Kinderballett. Meine erste Rolle war die einer Maus in einem Märchen. Meine Eltern saßen im Publikum und waren als Bühnenprofis entsetzt von meinem Auftritt. Ich war so angespannt, dass ich sehr düster und ernst tanzte. Während andere Eltern begeistert waren von ihren Kindern, bekam ich meine erste knallharte Rüge (lacht).

Mit Ihrem Lebenspartner Herbert Herrmann spielen Sie seit über 15 Jahren zusammen Theater. Wie erleben Sie das?
Es ist sicherlich nicht für jeden möglich, mit seinem Partner zusammen zu arbeiten. Herbert und ich haben lange mitei­nander gearbeitet, bevor wir privat zusammenkamen. Bei der Arbeit muss man viel von sich preisgeben. Es ist ein großes Glück, wenn man mit jemandem arbeiten kann, den man im besten Falle liebt, der die Stärken und Schwächen kennt und zu dem man so großes Vertrauen hat, wie ich es zu ihm haben kann. Wenn wir nicht zusammen spielen, sehen wir uns gemeinsam Stücke an, um zu erfahren, wie sich die Welt durch die Medien verändert und wie man heute Theater spielt.

Sie spielen vorzugsweise Komödien. Wie kam es dazu?
Viele der Stücke, die wir zuletzt gespielt haben, haben wir in Frankreich entdeckt. Es sind keine Komödien im Sinne von Schenkelklopfern, sondern unterhaltsame Stücke mit Tiefgang.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?
Unsere freie Zeit wird uns mit fortschreitendem Alter immer wichtiger. Wir sind von Hamburg weggezogen. Jetzt leben wir in Südfrankreich, in Freiburg und in der Schweiz und genießen das Leben ganz bewusst. In Frankreich düsen wir gern mit der Vespa herum, gehen am Strand spazieren oder machen Theater- und Museumsbesuche in Marseille und Paris.

Worauf achten Sie bei der Hautpflege?
In Südfrankreich genügt eine Feuchtigkeitscreme, die Meeresluft übernimmt den Rest. Ich lasse die Haut so oft es geht ausruhen. Wenn ich nicht in der Öffentlichkeit stehe, achte ich auf ein gepflegtes Äußeres, aber ich reduziere das Make-up auf Wimperntusche und Lippenstift.

Was ist Ihnen bei Ihrer Ernährung wichtig?
Ich trinke viel Wasser mit frischem Ingwer und esse gern Müsli sowie frisches Obst. Wenn mir danach ist, kann ich aber auch mal in wenigen Minuten eine ganze Tafel Schokolade vernaschen.

Von | Fotos: Thomas Grünholz

Ebenfalls für Sie interessant

Bettina_Zimmermann
Promi-Talk 14.10.2019
Olaf_Friis
Promi-Talk 09.10.2019
Giulia_Wahn
Promi-Talk 03.10.2019
Vanessa May
Promi-Talk 30.09.2019