Sabrina Setlur

Promi-Talk |

Sabrina Setlur, Promi Talk, Sängerin, Schauspielerin, Promi

ist mit mehr als zwei Millionen verkauften Tonträgern eine der erfolgreichsten Interpretinnen des deutschsprachigen Raps.

Durch ihren Hit „Du liebst mich nicht“ erlangte sie in den 1990ern internationales Ansehen. Neben der Musik hatte sie u. a. Gastauftritte in Serien und Filmen. Derzeit ist die 44-Jährige als Chefin einer Plattenfirma im Kinofilm „Verpiss dich Schneewittchen“ zu sehen, an der Seite von Bülent Ceylan.

Frau Setlur, worauf achten Sie besonders in puncto Hautpflege?
Ich möchte vorneweg schicken, dass ich mein Hautbild zum großen Teil den guten Genen meiner Mutter zu verdanken habe, die wirklich toll aussieht für ihr Alter. Ich bin davon überzeugt, dass sich die Gefühlslage eines Menschen in seinem Aussehen widerspiegelt. Eine gesunde Seele sorgt auch für eine gesunde Haut. Wenn ich z. B. Stress habe, dann sieht man das meiner Haut relativ schnell an. Ich trinke viel Wasser. Darüber hinaus bin ich immer bemüht, mich gesund und ausgewogen zu ernähren. Mein Motto lautet: Alles in Maßen. Der Mensch sollte schließlich auch genießen dürfen und glücklich sein. Wichtig sind mir auch meine Pflegerituale wie z. B. abends gut abschminken und morgens eine Augencreme sowie eine Tagescreme mit Detoxwirkung aufzutragen. Gelegentlich verwende ich auch ein Serum. Während der Sommermonate kommen Pflegeprodukte mit einem hohen Lichtschutzfaktor hinzu.

Welches Make-up oder Pflegeprodukt haben Sie immer dabei?
Ich habe immer meine Lippenpflege bei mir, ohne die kann ich nicht leben. Ansonsten begleiten mich meine Produkte für Pflege und Make-up. Im privaten Rahmen verzichte ich gern auf das Schminken. Dann möchte ich die Haut so natürlich wie möglich belassen.

Was tun Sie für Ihre körperliche Fitness?
Ich war schon immer sportlich. Sport hilft mir, den Kopf frei zu bekommen. Früher habe ich Leichtathletik gemacht und Tennis gespielt. Im Moment gehe ich regelmäßig ins Fitnessstudio. Vor einigen Tagen war ich zum ersten Mal Bouldern. Die Kletterwände sehen von unten niedlich aus, aber wenn man drin klettert, ist es ziemlich anstrengend.

Als Künstlerin sind Sie eine gefragte Frau. Woraus schöpfen Sie Ihre Kraft?
In den letzten Jahren ist es mir immer wichtiger geworden, dass ich mir bewusst Auszeiten nehme. Das kann eine Maniküre, eine Massage oder ein langer Spaziergang mit meinem Hund Kenzo sein. Manchmal höre ich auch einfach nur Musik, die mich gerade anspricht. Das alles sind Dinge, die ich mir jetzt herausnehme. Früher dachte ich, dass ich etwas verpasse, wenn ich nicht überall dabei bin. Ich bin egoistischer geworden. Aber ich denke, dass das ein guter Weg ist, um in sich hineinzuhören und seine innere Mitte zu finden. Ich bin froh, dass ich heute in einer Position bin, in der ich selbst entscheide, was und wie lange ich etwas tun möchte. Dieses Glück haben nicht alle Kollegen.

Derzeit sind Sie im Film „Verpiss dich Schneewittchen“ zu sehen. Wie waren die Dreharbeiten?
Es war ein super Team. Die Dreharbeiten waren sehr harmonisch und haben riesigen Spaß gemacht.

Woran arbeiten Sie aktuell?
Ich arbeite derzeit an einer neuen CD. Durch aktuelle Produktionen habe ich die Arbeit zwar immer wieder unterbrochen, doch aktuell hat meine Musik wieder Priorität.

Was dürfen Ihre Fans erwarten?
Deutschsprachiger Hip-Hop ist und bleibt mein Element. Ich lebe in Deutschland, es ist die Sprache, in der ich mich am besten ausdrücken kann. Auf der neuen Platte präsentiert sich eine reifere Sabrina, man könnte sagen Sabrina Setlur 2.0. Dabei geht es um Themen, die mich in den letzten Jahren geprägt haben.

Von | Fotos: Markus T.Onyuru

Ebenfalls für Sie interessant

Tanja Szewczenko
Promi-Talk 29.11.2018
Ann-Kathrin_Kramer
Promi-Talk 24.09.2018
Ina_Paule-Klink_Schauspielerin
Promi-Talk 14.08.2018