... Würzburg?

Waren Sie schon |

Bomben, Barock und Bocksbeutel: Würzburg hat eine bewegte Vergangenheit und eine lange Weinbautradition. Und wer gerne ausgiebig feiert, ist in der unterfränkischen Universitätsstadt am Main ebenfalls bestens aufgehoben.

Gabriele Waigand und ihre Töchter Isabel Berens und Vanessa Waigand (von links) sind waschechte Würzburgerinnen
Morgenstimmung auf der Alten Mainbrücke
Der Alte Kranen stammt aus der Barockzeit
Der romanische Dom St. Kilian ist eines der Wahrzeichen der Stadt
Ein Bummel durch die prächtige Altstadt lohnt sich
Am Marktplatz treffen Gotik und Rokoko aufeinander

Die Familie Waigand kennt Würzburg wie ihre Westentasche. Schließlich sind Mutter Gabriele und Vater Horst ebenso hier geboren und aufgewachsen wie die beiden Töchter Vanessa Waigand und Isabel Berens. Ihr Mainstyle Club für Fitness & Beauty ist ein echter Familienbetrieb, in dem die Eltern den Bereich Personal Training abdecken, während Tochter Vanessa als Kosmetikerin wirkt und ihre Schwester Isabel für Permanent Make-up zuständig ist. „Wir haben 220 Quadratmeter mit getrennten Bereichen, einem gemeinsamen Empfang und aktuell drei Behandlungskabinen“, beschreibt Gabriele Waigand die räumliche Situation. Der Schwerpunkt liegt im derma-kosmetischen Bereich, auch apparative Behandlungen werden angeboten.

Auf zum Brückenschoppen!

„Liebens- und lebenswert“, so umschreibt Gabriele Waigand ihre Stadt. Bei der Frage, was man sich in Würzburg unbedingt anschauen sollte, muss sie nicht lange überlegen: „Die alte Mainbrücke!“ Die habe sich in den letzten Jahren immer mehr zum Publikumsmagneten entwickelt. Beim „Brückenschoppen“ kann man nach der Arbeit ein Gläschen Frankenwein gustieren, Bekannte treffen und das Leben feiern. „Das hat sich mittlerweile bis nach Übersee rumgesprochen“, freut sich Gabriele Waigand.

Würzburg ist reich an Sehenswürdigkeiten aus verschiedenen Epochen, von der Festung Marienberg, deren Ursprünge bis in keltische Zeit zurückgehen, über den romanischen Dom St. Kilian und die gotische Marienkapelle bis hin zur kunsthistorisch bedeutsamen Barockresidenz, die seit 1981 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt und für die großartigen Fresken des Italieners Giovanni Battista Tiepolo bekannt ist. Wenn man all diese Pracht sieht, mag man kaum glauben, dass weite Teile Würzburgs während des Zweiten Weltkriegs bei einem verheerenden Bombenangriff zerstört wurden. Der Wiederaufbau dauerte Jahre.

Für die Würzburger kein Grund zu resignieren. Im Gegenteil: Man feiert oft und gern in der Frankenmetropole. Eine besondere Stellung nimmt dabei der fränkische Wein ein. „Es gibt zahlreiche Weinfeste in und um die Stadt“, erklärt Gabriele Waigand. „Das herausragendste ist das Würzburger Weindorf, das in diesem Jahr vom 25. Mai bis 3. Juni stattfindet.“ In dieser Zeit verwandelt sich der Marktplatz in eine Genussmeile, fränkische Winzer und Gastronomen verwöhnen die Gäste aus nah und fern in hübsch gestalteten Lauben mit ihren Leckereien.

Schöne Stunden im Grünen

Der Klassiker unter den Frankenweinen ist der Silvaner, ein eleganter Weißwein mit feiner Säure, der ursprünglich aus Österreich stammt und 1665 erstmals in Würzburg angebaut wurde. Ein weiterer Klassiker ist der Bocksbeutel, eine bauchige Glasflasche, in die die fränkischen Weine traditionell abgefüllt werden. Man kann die Tröpfchen auch bei geführten Wanderungen rund um die Stadt verkosten. Etwa zur Festung Marienberg, von wo aus man eine wunderbare Aussicht hat. Wer lieber die Füße hochlegen will, kann das am Stadtstrand am Mainufer tun oder in den Ringparkanlagen, „der grünen Lunge der Stadt“, wie Gabriele Waigand erläutert. Schöne Stunden im Grünen verspricht auch die Landesgartenschau, die vom 12. April bis 7. Oktober 2018 in Würzburg stattfindet.

Wer zum Abschluss seines Besuchs noch in urigem Ambiente zünftig einkehren möchte, dem sei von Gabriele Waigand das Backöfele empfohlen. Oder der Stachel – mit 600 Jahren der älteste noch erhaltene Gasthof der Stadt.

Von | Fotos: Mainstyle Club für Fitness & Beauty; Congress-Tourismus-Würzburg, Fotograf: A. Bestle (6x)

Ebenfalls für Sie interessant

Pforzheim Zusammenfluss Nagold Enz
Waren Sie schon 26.06.2019
Papenburg Brigg
Waren Sie schon 23.05.2019
Bad Nauheim Sprudelhof
Waren Sie schon 17.04.2019
Marsberg Panorama
Waren Sie schon 24.02.2019