Digitales Skin-Coaching

Tipps |

Digitales Skin-Coaching

Skin-Coach Elke Blidon

Seit mehr als 25 Jahren betreibt Elke Blidon ihr eigenes Kosmetikstudio. Schon vor der Corona-Krise hat sie für sich noch ein weiteres Tätigkeitsfeld entdeckt: digitales Skin-Coaching.

Elke Blidon ist eine echte Vorreiterin. Die Geschäftsfrau war vor drei Jahren – also bereits vor der Covid-Pandemie –die erste Kosmetikerin, die sich als Ziel setzte, ein ganzheitliches Haut-Coaching für Premiumkunden anzubieten und das nicht nur in der Kabine, sondern vor allem auch online. Sie sagt: „Mir ist seit Langem klar, dass wir unbedingt neue Wege gehen müssen, wenn wir weiterhin erfolgreich in der Beauty-Branche bestehen möchten. Die Themen ganzheitliche Kundenbetreuung und Online-Coaching sind für mich weit mehr als nur Schlagworte. Online sichtbar zu werden und dauerhaft Premiumkunden für mein Haut-Konzept zu gewinnen war eines meiner großen Ziele.“

Was macht ein Skin-Coach?


Ein Skin-Coach löst die Hautprobleme der Kunden ganzheitlich. Das bedeutet, dass man sich nicht nur auf die Haut an sich konzentriert. Der Ablauf des ganzheitlichen Haut-Coachings ist in einzelne Module unterteilt und beinhaltet zudem eine Online-Hautanalyse, personifizierte Pflege und Pflegeroutine, Darmgesundheit und Hormone sowie das Mindset. Elke Blidon arbeitet für die gesundheitlichen Aspekte mit einer Heilpraktikerin zusammen, die beispielsweise die Ergebnisse von Stuhlproben für die Darmgesundheit oder auch die Hormontests analysiert. „Durch die neue Möglichkeit, online mit Premiumangeboten meinen Kunden einen enormen Mehrwert anzubieten, konnte ich nicht nur das jeweilige Hautproblem ganzheitlich lösen und mir einen Expertenstatus erarbeiten, ich habe dadurch auch meinen Umsatz deutlich steigern können“, erläutert Elke Blidon. Ein Skin-Coaching kann von drei bis zu sechs Monaten dauern, findet nahezu ausschließlich online statt und kann teilweise auch in Gruppenchats abgehalten werden.

Was bringt es der Kosmetikerin, diesen Weg zu gehen?


Die Skin-Coachin arbeitet in ihrem Kosmetikstudio seit mehr als 10 Jahren und nun auch online nur mit Premium-Kunden, das bedeutet im höheren Preissegment. Sie sagt dazu: „Durch eine höhere Preisstrategie ziehe ich automatisch die Kunden an, die auch an meiner Arbeit als Expertin wirklich interessiert sind. Dadurch arbeite ich zwar augenscheinlich mit weniger Kunden, habe aber wesentlich mehr Zeit, mich intensiv mit den Kunden und ihren Hautproblemen auseinanderzusetzen, erziele exklusive Ergebnisse und Verkäufe der Produkte. Im digitalen Bereich ist es ganz genauso. Durch die Arbeit als Skin-Coach erhalte ich automatisiert Premiumkundenanfragen und durch meine erprobte Strategie arbeite ich nur mit Kunden, die auch an einem echten Ergebnis interessiert sind.“

Wie wird man zum Skin-Coach?


Elke Blidon ist nicht nur Skin-Coach, sondern hat sich selbst auch zur Trainerin ausbilden lassen, sodass sie ihr Wissen an alle interessierten Kosmetikerinnen weitergeben kann und darf. In dieser Ausbildung erhält jede Kosmetikerin und Gesundheitsberaterin in einfachen Schritten absolute Klarheit darüber, wo sie aktuell mit ihrem Wissen und  persönlichen Fähigkeiten steht und wie sie es schafft, ihre eigenen Blockaden aufzulösen und erfolgreich und als Skin-Coach oder Berater offline und online durchzustarten.

Wie wichtig ist es, sich für die Online-Welt zu öffnen?


Die Meinung der Expertin lässt keinen Zweifel zu: „Es ist eindeutig die Zukunft der Kosmetikerin! Sich hiergegen zu sperren bedeutet Rückschritte zu machen. Die digitale Welt erobert mittlerweile jeden Bereich unseres Lebens und wird sich sehr schnell auch bei uns Kosmetikerinnen bemerkbar machen.“

Welche Hürden gibt es bei der digitalen Kundenberatung?


Die größte Hürde ist es wohl für die meisten Kosmetikerinnen, sich mit den sozialen Medien auseinanderzusetzen. Zwar nutzen viele diesen Weg schon, um auf sich über Instagram und Facebook aufmerksam zu machen, ihnen geht aber durch fehlende Strategie oft frühzeitig „die Luft aus“. Elke Blidon kann da weiterhelfen: „Durch meine langjährige Erfahrungen als Skin-Coach bin ich in der Position, anderen Kosmetikerinnen Schritt für Schritt dabei zu helfen, ihr Business in den sozialen Medien gezielt zu platzieren, ihre einzigartige Positionierung zu finden und den ,Technik-Kram‘ mit Anleitung ganz einfach zu überwinden.“

Der Artikel erschien unter dem Titel "Neue Wege wagen" in der Juli-Ausgabe von KOSMETIK international. Exklusiv für die Leserinnen und Leser von KOSMETIK international bietet Elke Blidon ein kostenloses 30-minütiges Beratungsgespräch nach Vereinbarung an. Die Kontaktaufnahme ist über ihre Homepage oder über Instagram möglich.

Von | Fotos: Elke Blidon

Ebenfalls für Sie interessant