In wenigen Schritten zum eigenen Online-Shop

Tipps |

In wenigen Schritten zum eigenen Online-Shop

Der Lockdown hält die Branche weiter in Atem, die Kosmetik-Institute sind in den meisten Bundesländern noch geschlossen. Die Gelegenheit, Umsätze mit einem eigenen Online-Shop zu generieren ist dafür gerade sehr günstig. Doch wo anfangen, wenn man den Schritt in den digitalen Verkauf noch nicht gewagt hat? Wir haben für Sie die wichtigsten Punkte auf dem Weg zum eigenen Webshop zusammengefasst.

Kosten kalkulieren und Anforderungen definieren

Bevor Sie einen Onlineshop erstellen, sollten Sie folgende Punkte klären:

  • Welches Shopsystem/welchen Anbieter möchte ich für meinen Online-Shop verwenden?
  • Welche Versandoptionen biete ich an?
  • Welche Zahlungsmethoden möchte ich meinen Kundinnen und Kunden zur Verfügung stellen?

Baukastensysteme für kleine Budgets

Wenn Sie nur wenige Produkte aus Ihrem Sortiment anbieten möchten, sind sogenannte Baukastensysteme wie Wix, Jimdo oder Shopify ausreichend. Die monatlichen Betriebskosten belaufen sich dabei teilweise bei weniger als Hundert Euro.

Webspace mieten

Um einen Onlineshop zu erstellen, benötigen Sie einen Webspace (Speicherplatz für Dateien auf einem Server), um den Shop zu hosten (Hosting = Dienstleistung, die darin besteht, dem Nutzer bestimmte das Internet betreffende Leistungen anzubieten).

Onlineshop-Baukasten

Kleine Shops können Sie ganz einfach mit einem Baukasten-System (z.B. Wix, Jimdo oder Shopify) erstellen.

Onlineshop erstellen

Nun geht es darum, den Shop zu erstellen. Installieren Sie dazu das Shopsystem auf Ihrem Server. Nach der Installation müssen Sie den Onlineshop entsprechend einrichten. Dabei beachten Sie bitte folgende Punkte:

  • Design
  • Rechtliche Inhalte
  • Kategorien
  • Produkttexte und -bilder
  • Versandoptionen sowie
  • Zahlungsmethoden

Passen Sie Ihren Shop an Ihr Unternehmensdesign und den Farben/Logo Ihres Instituts an.

Einen rechtssicheren Webshop erstellen

Damit Sie rechtlich abgesichert sind, müssen folgende Inhalte auf Ihrem Shop zu finden sein:

  • die AGB
  • das Widerrufsrecht
  • eine Datenschutzerklärung
  • das Impressum

Jede Webseite ist verpflichtet, eine Datenschutzerklärung und ein Impressum zu listen. In den AGB und dem Widerrufsrecht weisen Sie Kunden auf die individuellen rechtlichen Bedingungen für den Kauf in Ihrem Shop hin.

Bezahlmethoden

Beliebte Optionen sind:

  • Paypal
  • Rechnungskauf
  • Lastschrift
  • Kreditkarte
  • Sofort-Überweisung
  • Nachnahme

Versandoptionen bestimmen

Kunden erwarten heute einen schnellen und unkomplizierten Versand. Die meisten Webshops senden Ihren Kunden die Ware innerhalb von vier Werktagen zu. Die meisten Anbieter arbeiten daher mit DHL, Hermes oder UPS zusammen.

Social Media Marketing

Facebook und Instagram eigenen sich gut dafür, um Ihre Produkte zu bewerben und Ihr Institut unter Ihren Kundinnen und Kunden noch bekannter zu machen und Neukunden zu akquirieren. Außerdem können Sie so auch immer wieder Werbung für Ihren Shop machen und die Zugriffe und die Bekanntheit steigern.

Quelle: blog.hubspot.de