Über Stock und Stein

GUT zu FUSS |

Sportler_Fuesse_Pflege_GzF_04_18

Sport ist Mord? Nein, das sicherlich nicht. Aber natürlich hinterlassen extreme sportliche Belastungen Spuren – auch an den Füßen. Dann sind Sie als Experte gefragt.

Leistungssportler muten ihrem Körper sehr viel zu – und Extrem-Läufe wie der Ultramarathon mit 100 Kilometern Distanz hinterlassen gerade an den Füßen tiefe Spuren, wobei die herkömmliche Blase das geringste Problem ist. Blutunterlaufene Nägel, aufgeriebene Hautstellen, wunde Ballen und Zehen verlangen Fachkenntnisse und fordern den Fußpfleger heraus. Dabei umfasst eine Fußpflege bei Sportlern nicht nur Anatomiekenntnisse, auch Beratung und Einfühlungsvermögen sind gefragt.

Ausgeklügelt konstruiert

Sportler stehen zum einen unter großem Leistungsdruck und zum anderen drängt sie starker Ehrgeiz immer wieder zum Training. Fußballer und Läufer z. B. leiden häufig unter einem Fersensporn oder Problemen mit der Achillessehne.

Den stetigen Leistungsanspruch und die Sucht nach Bewegung mit gesunden Füßen, physiologischem Ablauf und entspannten Muskeln in Einklang zu bringen ist eine echte Herausforderung. So wirken beim Springen bis zu 450 Prozent des Körpergewichts auf den Fuß, beim Laufen immer noch bis zu 290 Prozent. Diesen Druck fängt die ausgeklügelte Konstruktion des Quer- und Längsgewölbes ab. Das federnde Gebilde verteilt gemeinsam mit 19 Muskeln, 26 Knochen, 107 Bändern und stoßdämpfenden Fettpolstern die Last des Körpergewichts. Damit das so bleibt, muss der Fuß auch seine natürliche Anatomie behalten können und nicht durch Druckstellen oder andere Probleme in eine Fehlstellung gedrängt werden.

Problem Überbelastung

Die spezifische Besonderheit bei einem Sportlerfuß, speziell bei Läufern, ist die kurze Flugphase und das anschließende Abfangen des zwei- bis dreifachen Körpergewichts. Das bedeutet vor allem für den Vorfuß eine ziemliche Herausforderung, deshalb kommt es in diesem Bereich häufig zu vermehrter Hornhautbildung. Vor allem bei extremen Läufen wie Marathon oder Triathlon sind die Füße äußerst starken Belastungen ausgesetzt. Blasen, offene Stellen und abgerissene Fußnägel sind die Folge. Bei einem Gewichtheber ist der Druck, der auf Knien und Füßen lastet, extrem hoch. Hier muss nicht nur das eigene Körpergewicht verteilt, sondern auch das zusätzliche Gewicht abgehalten werden.

Fußballer-Füße

Bei den Fußballspielern ergeben sich die Prob­leme durch das schnelle Stoppen und Starten und die scharfen Kurven, die gelaufen werden müssen. Der Vorfuß und die Gelenke sind dabei sehr großen Belastungen ausgesetzt. Aber nicht nur Spitzensportler haben überlastungsbedingte Fußprobleme – falsches Schuhwerk, schlechter Laufstil und mangelhafte Pflege der Füße machen auch dem Breitensportler schwer zu schaffen. So sind eingewachsene Fußnägel, trockene Fußhaut, übermäßige Hornhautbildung und Probleme mit Bändern und Sehnen eine Herausforderung. Die heute meist schwach ausgeprägte Fußmuskulatur führt außerdem zu einer Fußfehlstellung, die bei fast 75 Prozent aller Läufer zu finden ist. Auch das Laufen auf natürlichen Untergründen wie Gras, Sand oder Waldwegen wird selten praktiziert.

Bei den Sportlerfüßen kommt es meistens Problemen in Form von Überlastungsschäden. Das zeigt sich in anatomischen Fehlstellungen, Stressfrakturen und Reizung der Achillessehne. Um diesen oft schmerzhaften Problemen entgegenzuwirken, lassen sich im Institut viele wohltuende und kräftigende Fußpflegeprogramme zusammenstellen. Zu allererst sollte aber eine medizinische Fußpflege für eine gesunde Basis sorgen und den Fuß vor beeinflussbaren Risiken wie Clavi, Rhagaden und eingewachsenen Nägeln schützen.

Mit Bedacht pflegen

Bei einer Fußpflege für Läufer ist das Ziel, einen akkurat gepflegten Zustand zu erhalten, damit keine Reibungspunkte im Schuh oder in der Socke entstehen. Kurze Nägel und saubere Nagelränder verhindern Druckstellen und das Anstoßen der Nägel an der Schuhspitze. Sind die Nägel zu lang, verletzen sie den nebenliegenden Zeh oder es können eingewachsene Nägel die Folge sein, Entzündungen entstehen und daraus Schonhaltungen resultieren, die wiederum zu einer dauerhaften Fehlstellung führen können. Damit verbunden sind Muskelverspannungen, die sich bis zu einem Hartspann entwickeln und Fehlstellungen im knöchernen Ursprung manifestieren können.

Hornhaut bei Läufern

Auch haben Läufer mehr Hornhaut – ähnlich wie ein Maurer, der Schwielen an den Händen hat – nur sollte von der Hornhaut nicht zu viel entfernt werden, um beim täglichen Training ein Wundlaufen zu vermeiden. Die schützende Hornhautschicht muss gut gepflegt werden, Einrisse sollten vermieden und auch die Bildung von Hühneraugen  sollte verhindert werden. Eine gezielte und nachhaltige Pflege ist der Schlüssel zu einem gesunden Sportlerfuß und somit auch zu einer physiologisch gesunden Körperhaltung.

Wird drei, vier oder mehr Stunden am Stück gelaufen, ist die Fußhaut stark strapaziert, Fußschweiß laugt die Haut aus und Druckstellen entstehen, aufgescheuerte Stellen brennen. Die Fußnägel leiden ebenso mit, nach 35 Kilometern und mehr sind sie meist blau oder schwarz. Während des Laufens vergrößern sich die Füße und die Nägel stoßen so immer wieder gegen die Schuhspitze. Darunter leidet vor allem das Nagelbett, aber auch eingewachsene Nägel können entstehen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in GUT zu FUSS 04/2018.

Von | Fotos: Fotolia/undrey

Ebenfalls für Sie interessant

Laune gut, alles gut!
GUT zu FUSS 27.08.2018
Reflexzonenmassage am Fuss
GUT zu FUSS 20.08.2018
Geplagte Lastenträger
GUT zu FUSS 18.12.2017
Hammer-Stakkato im Kopf
GUT zu FUSS 06.11.2017

Unsere Fachmagazine

KOSMETIK international - Fachzeitschrift über Kosmetik und Beauty für Kosmetik-Profis

KOSMETIK international

KOSMETIK international informiert monatlich über den Bereich der angewandten Kosmetik (inkl. Aus- und Weiterbildung), Hand- und Nagelpflege sowie Naildesign, Fußpflege, Permanent Make-up, Wellness und Visagismus. Auch Bereiche wie Marketing und Verkauf kommen nicht zu kurz. 

HAND & NAILS - Fachzeitschrift über Hand- und Nagelpflege sowie Naildesign

HAND & NAILS

ist die renommierte Fachzeitschrift für den Nagelprofi. Zehn Ausgaben im Jahr informieren umfassend über alle Bereiche der Hand- und Nagelpflege sowie über Naildesign. Auch angrenzende Bereiche wie Beauty, Fußpflege, Wellness und Gesundheit werden behandelt. 

KOSMETIK international Suisse - Fachzeitschrift Kosmetik-Profis aus der Schweiz

KOSMETIK international Suisse

zeigt 6-mal im Jahr, was die Schweizer Branche der professionellen Kosmetik bewegt. Von Anti-Aging bis Zahnbleaching, von Augenbrauenstyling bis Zehennagelkorrektur. Außerdem in jeder Ausgabe: Aktuelles aus den Fachbereichen ästhetisch-plastische Chirurgie, Dermatologie und Medizin. 

GUT zu FUSS - Fachzeitschrift für Fußpfleger und Podologen über medizinische sowie kosmetische Fußpflege

GUT zu FUSS

Alle zwei Monate beschäftigt sich die GUT zu FUSS mit den Gebieten medizinische sowie kosmetische Fußpflege. Die Themen reichen von wellness-bezogenen Anwendungen über Möglichkeiten der Prävention bis hin zur akuten Behandlung von Problemen.