Aus dem Bienenstock

HAND & NAILS |

Biene_Produkte

Summ, summ, summ! Bienchen summ‘ herum! Was das fleißige Insekt an Honig, Propolis, Gelée Royale und Wachs produziert, wird auch im Rahmen der Hand- und Fußpflege sehr geschätzt. Hier lesen Sie, warum.

Schon Nofretete, die für ihre Schönheit berühmte ägyptische Königin, pflegte ihre Haut mit einer Mixtur aus Honig und Aloe vera. Und Kleopatra, umschwärmte Herrscherin im alten Ägypten, badete in Milch mit Honig. Das „flüssige Gold“ war aber ebenso für seine heilende Wirkung bekannt. So galt Honig für Hippokrates, den bekanntesten Arzt der Antike, als eine Art Allheilmittel, mit dem er von der Hautabschürfung über Entzündungen bis hin zur Gicht nahezu alles behandelte. Darüber hinaus nutzte er Propolis und Gelée Royale bei Verletzungen und Geschwüren.

Was in der Kosmetik und Erfahrungsheilkunde eine uralte Tradition hat, haben Forscher inzwischen mit wissenschaftlichen Studien untermauert. Allerdings sind noch längst nicht alle positiven Effekte der Produkte aus dem Bienenstock entschlüsselt.

Das „flüssige Gold“

Als Bestandteil von kosmetischen und medizinischen Produkten kommen Honig, Propolis und Gelée Royale heute innerlich und äußerlich zur Anwendung. Was aber genau verbirgt sich hinter den verschiedenen Substanzen?

  • Honig: Von den Bienen gesammelter Blütennektar und Honigtau – ein süßes Ausscheidungsprodukt von Läusen und Zikaden, das diese tröpfchenförmig an Bäumen ablegen – sind die Hauptbestandteile von Honig. Im Bienenstock werden die süßen Säfte dann unter Entzug von Wasser mit Enzymen und anderen Bienen-Stoffen vermischt und in Honig verwandelt.
  • Propolis: 50 000 und mehr Bienen summen und krabbeln im Sommer in einem Bienenstock. Sie leben also dicht gedrängt auf engs­­­tem Raum – und das bei Temperaturen von rund 35 °C sowie hoher Luftfeuchtigkeit. Dieses Klima wäre ideal für die Vermehrung von Bakterien, Viren und Pilzen – und würde damit das Ende des Bienenvolkes bedeuten. Dass dies nicht geschieht, dafür sorgt das von den Bienen produzierte dunkelgelbe bis braun-schwarze Propolis, ein Gemisch aus Baumharzen, Pollenanteilen, Bienenwachs, ätherischen Ölen und dem Speichelsekret der Bienen.

Eine Art Fußabtreter

Da die Propolis-Inhaltsstoffe gegen Krankheitskeime wirken, kleiden die Bienen den Eingangsbereich ihres Stocks mit Propolis aus (griechisch „pro“ = „vor“ und „polis“ = „Stadt“). Wie ein Fußabstreifer sorgt Propolis quasi dafür, dass heimkehrende Bewohner keine Krankheitskeime hereintragen bzw. sich Krankheitskeime nicht ausbreiten und vermehren können. Zudem dient die auch als Kittharz bezeichnete wachsartige Masse den Bienen dazu, Löcher und Spalten ihrer Behausung abzudichten und die Waben mit dem fertigen Honig zum Schutz mit einer dünnen Schicht zu überziehen.

  • Gelée Royale: Der sogenannte Weiselfuttersaft wird von denjenigen Bienen produziert, deren Aufgabe es ist, den Nachwuchs der Bienenkönigin zu füttern. Die mit dem königlichen Spezialfuttersaft großgezogenen Larven werden etwa um 50 Prozent größer als die Bienen des „normalen“ Volkes, die lediglich Honig und Pollen als Futter erhalten. Darüber hinaus dient Gelée Royale als eine Art Kleber, der sicherstellt, dass die angehenden Königinnen nicht aus ihren Wabennestern fallen.
  • Honig, Propolis und Gelée Royale enthalten in unterschiedlichen Zusammensetzungen Aminosäuren, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Enzyme und Flavonoide. Diese „sekundären Pflanzenstoffe“ haben wichtige Aufgaben für die Pflanzen. Sie geben ihnen ihre Farbe, wodurch sie Bienen anlocken, und schützen sie vor UV-Licht, Krankheitserregern und Parasiten. Und so haben auch die Produkte der Bienen einen pilzhemmenden, antiviralen sowie antimikrobiellen Effekt.

Einfluss auf die Haut

In Hautcremes und Lotionen schützen Flavonoide – zusammen mit Vitamin E, das in Gelée Royale und Propolis enthalten ist – die Zellen vor aggressiven Sauerstoffverbindungen (freie Radikale) und damit vor oxidativem Stress, der die Zellalterung fördert. Darüber hinaus nutzt man in Hautpflege­produkten mit Gelée Royale das darin enthaltene Gamma-Globulin. Dieses Eiweiß wird vom Körper in Kollagen umgewandelt. Die verstärkte Kollagenbildung wirkt ebenfalls vorzeitiger Hautalterung und Faltenbildung entgegen und sorgt zudem für schöne Haare und Nägel. Ein weiterer wichtiger Inhaltsstoff von Honig, Propolis und Gelée Royale sind B-Vitamine wie Riboflavin, Folsäure und Thiamin. Sie spielen zusätzlich eine wichtige Rolle für gesunde Haut und Nägel.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in HAND & NAILS 08/2018.

Von | Fotos: Fotolia/K. Thalhofer

Ebenfalls für Sie interessant

Frau Bleistift
HAND & NAILS 06.12.2018
Mann Geld
HAND & NAILS 22.11.2018
Frau Koerpersprache
HAND & NAILS 08.11.2018
Lack_Anstrich
HAND & NAILS 18.10.2018

Unsere Fachmagazine

KOSMETIK international - Fachzeitschrift über Kosmetik und Beauty für Kosmetik-Profis

KOSMETIK international

KOSMETIK international informiert monatlich über den Bereich der angewandten Kosmetik (inkl. Aus- und Weiterbildung), Hand- und Nagelpflege sowie Naildesign, Fußpflege, Permanent Make-up, Wellness und Visagismus. Auch Bereiche wie Marketing und Verkauf kommen nicht zu kurz. 

HAND & NAILS - Fachzeitschrift über Hand- und Nagelpflege sowie Naildesign

HAND & NAILS

ist die renommierte Fachzeitschrift für den Nagelprofi. Zehn Ausgaben im Jahr informieren umfassend über alle Bereiche der Hand- und Nagelpflege sowie über Naildesign. Auch angrenzende Bereiche wie Beauty, Fußpflege, Wellness und Gesundheit werden behandelt. 

KOSMETIK international Suisse - Fachzeitschrift Kosmetik-Profis aus der Schweiz

KOSMETIK international Suisse

zeigt 6-mal im Jahr, was die Schweizer Branche der professionellen Kosmetik bewegt. Von Anti-Aging bis Zahnbleaching, von Augenbrauenstyling bis Zehennagelkorrektur. Außerdem in jeder Ausgabe: Aktuelles aus den Fachbereichen ästhetisch-plastische Chirurgie, Dermatologie und Medizin. 

GUT zu FUSS - Fachzeitschrift für Fußpfleger und Podologen über medizinische sowie kosmetische Fußpflege

GUT zu FUSS

Alle zwei Monate beschäftigt sich die GUT zu FUSS mit den Gebieten medizinische sowie kosmetische Fußpflege. Die Themen reichen von wellness-bezogenen Anwendungen über Möglichkeiten der Prävention bis hin zur akuten Behandlung von Problemen.