Business like

HAND & NAILS |

Business like

So schön lange Nägel mit liebevoll gestalteter Nail Art auch sein mögen – sie sind nicht für alle Berufsgruppen geeignet. Deshalb liegt bei Business-Nägeln auch die Würze in der Kürze – mit makellosem Farbauftrag und viel Glanz.

Business-Nägel – woher kommt eigentlich dieser Begriff? Er hat sich über die Bedürfnisse einer besonderen Zielgruppe etabliert. Berufstätige Frauen, die bei ihrer Tätigkeit im Business, also in ihrer Arbeitswelt, perfekt und gepflegt aussehen wollen, haben besondere Ansprüche an ihre Nagelpflege. Dabei gibt es an dem Ort, an dem sie ihrer Arbeit nachgehen, keinen Platz für Extravaganzen oder Stiletto-Nägel. In vielen Banken, Konzernen und sonstigen Betrieben gibt es unausgesprochene oder sogar festgelegte Dresscodes, nach denen sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu richten haben. So sollten sie möglichst top gepflegte und zu jeder Zeit perfekt aussehende Nägel haben. Zusätzlich noch so gearbeitet, dass es für niemanden erkennbar ist, dass hier professionelle Hilfe am Werk war.

Das heißt zusammengefasst:

  • Kurze, natürliche Nägel
  • Perfektes Styling mit Farbe oder auch optimierter Natural Look
  • Vom Look jederzeit immer tadellos und perfekt. Und das, ohne sich um die Lackierung oder die Nageloptik kümmern zu müssen.

Mit diesen Wünschen und Ansprüchen kommt der Kunde zu Ihnen ins Institut. Die Naturnägel brauchen Hilfe und je nach Ausgangslage unterschiedliche Behandlungsempfehlungen. Der Nagel-Experte wird sich die Naturnägel zunächst genau anschauen und mit dem Kunden gemeinsam entscheiden, was für den „Business-Look“ nötig ist. Und welche Behandlungsform für den Kunden die richtige und komfortabelste Lösung ist.

Einheitliche Länge

Haben die Naturnägel ungleiche Längen, dann muss ein Ausgleich her und die Nägel in eine einheitliche Länge gebracht werden. Hierfür werden die Naturnägel mit einem dünnen Gelüberzug versehen, der aber so stabil ist, dass die Nägel per Schablone in der Länge ausgeglichen werden können. Ein Gelüberzug beseitigt auch ein zweites unschönes Problem: eine unebene Oberfläche, die auch z. B. schon durch feinste Perlenrillen entsteht.
Auch Nagelspliss kann zu einer ungleichmäßigen Optik führen, besonders wenn die Nägel lackiert sind und die ungleichen Flächen noch intensiver sichtbarer werden. Bei Spliss sind auch die Haltbarkeit und die Optik eines Nagellackes ex­trem gefährdet. So erhalten die Naturnägel mit dem Gelaufbau eine perfekte Optik mit einer glatten Oberfläche und einer optimalen Nagelform.

Immer perfekt!

Auch eine Löffelform der Naturnägel, also die nach innen gewölbte Nagelplatte, sieht einfach nicht perfekt aus. Hier können ein gezielter Korrektur-Aufbau und ein Überzug mit Gel Abhilfe schaffen.
Ein weiterer wichtiger Grundsatz für Business-Nägel heißt: immer perfekt! Das bedeutet für die Zeit zwischen den Terminen im Nagelstudio, dass die Farbe möglichst lange halten muss, der strahlende Glanz auch noch nach drei Wochen zu sehen ist und die Nägel auch den stressigsten Büroalltag und den abendlichen Haushalt überstehen.

Soak-off oder Gel

Im Studio und Institut haben sich zwei Wege in der Behandlung fest etabliert:

1. Die Behandlung mit semipermanenten Soak-off-Lacken

Sehr beliebt sind mittlerweile Behandlungen mit den lichthärtenden Soak-off-Lacken. Die Nägel werden entfettet und das Soak-off-System nach Anweisung lackiert und jede Schicht ausgehärtet. So erhält der Kunde für seine Nägel ein perfektes Lackierergebnis in Kombination mit einer Maniküre und hat je nach System zwischen zwei und drei Wochen schöne, glänzende Nägel mit einer Farbe nach Wahl. Das kann aber nur dann eine wirkliche Business-like-Optik geben, wenn die Nägel ausreichend Substanz und Stabilität mitbringen und keine Form- und Längenänderungen vorgenommen werden müssen. Eine solche Korrektur lassen die Soak-off-Lacke nicht zu. Die Vorteile der Soak-off-Gel-Lacke sind die schnelle Behandlungszeit und die sofortige Trocknung des Lackes.
Auch die Oberfläche der Naturnägel wird leicht ausgeglichen, die Nägel erhalten ein glattes, jugendliches Aussehen. Daher ist diese Behandlung auch besonders bei Best Ager-Kundinnen beliebt. Die Nägel der Best Ager sind in aller Regel trockener und fester, sodass die Lackierung lange hält. Zudem gleichen die Gellacke feine Perlrillenbildungen aus.
Auch die Optik von Soak-off-Lacken ist schön: Hochwertige Systeme bieten einen tollen und vor allem dauerhaften Glanz. Die Kundin hat keine Last mit eigenem häufigen Lackieren. Die Nägel sind immer perfekt gestylt.
Der Nachteil bei diesem System besteht darin, dass die Gel-Lacke je nach System zwischen zwei und drei Wochen wieder voll erneuert werden müssen. Kunden müssen in aller Regel somit häufiger zu Terminen ins Institut kommen, auch wenn die Behandlungszeit dann etwas kürzer ist als bei einem Gel-Refill.

Stabiler Schutz

2. Die klassische Behandlung mit Gel

Die Gelmodellage bietet gegenüber der Soak-off-Lackierung mehr Korrekturspielraum und lässt sowohl eine Angleichung der Längen als auch der Form der Nägel zu. Die Nägel sind stabiler und besser geschützt – das ist besonders bei feinen und weichen Nägeln ein Segen. Die Kunden müssen weniger häufig ins Studio, die Auffülltermine liegen zwischen drei und vier Wochen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Gel-Beschichtung regelmäßig aufgefüllt wird und nicht abgelöst werden muss. Das empfinden viele Kunden als sehr angenehm.

Natürlich und elegant

Bei Business-Nägeln ist den Trägerinnen der perfekte Look wichtig. Daher kann das Institut eine „Colour-Refresh“-Behandlung nach 14 Tagen anbieten. Denn wenn der Lieblingsfarbton nach zwei Wochen bereits rausgewachsen ist, stören sich anspruchsvolle Kunden da­ran, dass die Optik nicht mehr hundertprozentig ist. Viele Frauen mögen einen solchen Service und lassen sich die Nägel nach 14 Tagen nur mit Farbe überziehen.
Den Namen Business-Nägel verdienen nur top gestylte und kurze bis mittellange Nägel! Hier zeigt sich dann die Arbeit des Profis: Denn kurze Nägel wirklich so aussehen zu lassen, dass sie natürlich und elegant daherkommen, das ist die wahre Kunst. Der Gelüberzug darf nicht klobig wirken und das kurze freie Nagelende muss schlank sein und mit dem Nagelbettverlauf eine Einheit bilden, als wäre die Gelschicht mit dem Nagelbett verschmolzen. Leider sieht man oft gerade bei kurzen Nägeln klobige und wuchtige Gelüberzüge, die sofort erkennen lassen: Das sind künstliche Nägel. Oder das kurze freie Ende passt gar nicht zu der Wölbung des Naturnagels und sieht dadurch zu ausladend aus. Und so soll es eben nicht sein.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in der Fachzeitschrift KOSMETIK international, Ausgabe 6/2020.

Von | Fotos: stock.adobe.com/millaf

Ebenfalls für Sie interessant

Konfliktmanagement
HAND & NAILS 22.08.2019
Schwierige Kunden
HAND & NAILS 08.08.2019
Krebspatientin
HAND & NAILS 25.07.2019
Sanduhr Zeitmanagement
HAND & NAILS 11.07.2019

Unsere Fachmagazine

KOSMETIK international - Fachzeitschrift über Kosmetik und Beauty für Kosmetik-Profis

KOSMETIK international

KOSMETIK international informiert monatlich über den Bereich der angewandten Kosmetik (inkl. Aus- und Weiterbildung), Hand- und Nagelpflege sowie Naildesign, Fußpflege, Permanent Make-up, Wellness und Visagismus. Auch Bereiche wie Marketing und Verkauf kommen nicht zu kurz. 

KOSMETIK international Suisse - Fachzeitschrift Kosmetik-Profis aus der Schweiz

KOSMETIK international Suisse

zeigt 6-mal im Jahr, was die Schweizer Branche der professionellen Kosmetik bewegt. Von Anti-Aging bis Zahnbleaching, von Augenbrauenstyling bis Zehennagelkorrektur. Außerdem in jeder Ausgabe: Aktuelles aus den Fachbereichen ästhetisch-plastische Chirurgie, Dermatologie und Medizin.