Permanent Make-up

Pigmentierung

Pigmentierungen sind ein effektives Mittel dafür, den individuellen Persönlichkeitstyp zu unterstreichen. Was genau aber zum Kunden passt – und wie sich das Resultat erzielen lässt, ist nicht trivial. Tipps von Dirk Hundertmark.

Permanent Make-up ist eine dauerhaftere Korrektur von Augenbrauen, Lidern, Lippen oder anderen Körperpartien. Die Korrektur muss dem entsprechenden Bereich gerecht werden, aber es geht auch um Perfektion und Betonung. Letztlich muss alles zur individuellen Persönlichkeit meines Kunden passen. Wenn man sich die unterschiedlichen Persönlichkeiten oder auch Nationalitäten der Kunden anschaut, zeigt sich, dass es jedes Mal aufs Neue eine außerordentliche Herausforderung ist, das Passende zu treffen.

Es geht ums große Ganze

Den Kundentypus richtig einschätzen zu können, ist essenziell. Es geht ja nicht nur um das jetzige Aussehen, sondern um Korrektur, Kundenwunsch und Umsetzbarkeit. Permanent Make-up soll die persönliche Schönheit und Natürlichkeit untermalen. Gekonnt in Szene gesetzt korrigiert es, wo es notwendig ist; und es sollte nicht aufgesetzt wirken. Luftig – das ist das Maß der Dinge. Wichtig ist der Behandlungsplan: Wie schnell und wie kann ich das gesetzte Ziel versiert erreichen? Unverzichtbar ist die Beratung. Es gilt, den Behandlungsplan mit dem Kunden zu besprechen und auch auf das Thema Nachpflege daheim einzugehen. Je weniger Fragen und Aspekte offen bleiben, desto sicherer sind die Behandlung und der sich damit einstellende Erfolg.

Zeitmanagement

Empfehlenswert ist es z. B., für alle Anwendungen einen einfach nachvollziehbaren und standardisierten „Fahrplan“ für die Vor- und Nachbehandlung zusammenzustellen, um das eigentliche Behandlungsresultat zu optimieren. Klar sind die einzelnen Permanent Make-up-Behandlungen unterschiedlich – genauso wie die individuelle Zeit, die für die  Hautregeneration benötigt wird, und die Anzahl der weiteren Behandlungen. Mit einem optimalen Vor- und Nachsorge-Management verkürzt sich jedoch beides. Im Rahmen des Behandlungsplanes geht es auch um das jeweilige Zeitmanagement: Wie lange dauert die Vorbehandlung? Wie lange kann ich in der Haut pigmentieren, ohne kontraproduktiv zu arbeiten? Was eignet sich für die Nachpflege, ohne dass die Farbanreicherung reduziert wird? Bei dem Entschluss, welche Form der Pigmentierung für meinen Kunden die richtige ist, lege ich mich in meiner Materialauswahl fest. Material – das umfasst u. a. Nadelgröße, das geeignete Farb-Management sowie weitere Behandlungsprodukte zum Reduzieren der Farbabgabe oder für einen zusätzlichen Volumenaufbau.

Eine Frage der Perspektive

Unter dem Motto „Permanent Make-up bzw. Korrekturen für alle dezent, betont oder korrigierend abgeschwächt“ entstanden und entstehen immer wieder spannende Interpretationen, deren „Lebensdauer“ unterschiedlicher nicht sein könnte. Aber kommt es denn auf eine Haltbarkeit von vielen Jahren an? Oder zählen nicht eher die Genauigkeit, Natürlichkeit und eine gleichmäßige Verblassung? Auffrischungen im passenden Stil sind einfacher als Korrekturen von Überdimensionalem und Nachhaltigem.

In der Vergangenheit wurde zwischen Linienführung und Schattiertechnik gewählt bzw. auch beides kombiniert, was ich als klassisch bezeichnen würde. Heute kommen 3-D-Effekte, pudrige Augenbrauen und  Lippen sowie die jeweiligen Highlights oder Push-ups dazu. Was meine ich damit? Wir haben die Möglichkeit, Augenbrauenschattierungen (Ombré oder Pushbrow) mit einer 3er-Outline-Nadel schnell zu arbeiten. Dabei setzen wir dunkle Nuancen von unten nach oben und außen nach innen heller werdend. Dadurch erreichen wir eine natürliche, offenere und luftigere Augenbraue.

Farbgebung

Möchte man die Augenbraue etwas voluminöser haben, ohne Härchen zu zeichnen, wählt man im Mittel-Part der Augenbrauen eine etwas intensivere Farbgebung. Bei der Ombré-Farbgebung sollte man sich für etwas ausdrucksstärkere Farben entscheiden, um schnell ein Resultat zu erzielen. Hier ist dann auch die Farbveränderung geringer, vorausgesetzt es handelt sich nicht um Farben mit organischem Schwarzanteil, die im Nachgang bläulich schimmern. Bei den pudrigen Pigmentierungen wird im dunkleren Pigmentierbereich etwas langsamer und im helleren etwas schneller gearbeitet.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in KOSMETIK international 07/2018.

Von | Fotos: Fotolia/rogerphoto

Ebenfalls für Sie interessant

Frau Trauer
KOSMETIK international 10.12.2018
Desinfektion Spender
KOSMETIK international 03.12.2018
Wohlfühlprogramm für die Augen
KOSMETIK international 27.11.2018
Frau weibliche Figur
KOSMETIK international 26.11.2018

Unsere Fachmagazine

KOSMETIK international - Fachzeitschrift über Kosmetik und Beauty für Kosmetik-Profis

KOSMETIK international

KOSMETIK international informiert monatlich über den Bereich der angewandten Kosmetik (inkl. Aus- und Weiterbildung), Hand- und Nagelpflege sowie Naildesign, Fußpflege, Permanent Make-up, Wellness und Visagismus. Auch Bereiche wie Marketing und Verkauf kommen nicht zu kurz. 

HAND & NAILS - Fachzeitschrift über Hand- und Nagelpflege sowie Naildesign

HAND & NAILS

ist die renommierte Fachzeitschrift für den Nagelprofi. Zehn Ausgaben im Jahr informieren umfassend über alle Bereiche der Hand- und Nagelpflege sowie über Naildesign. Auch angrenzende Bereiche wie Beauty, Fußpflege, Wellness und Gesundheit werden behandelt. 

KOSMETIK international Suisse - Fachzeitschrift Kosmetik-Profis aus der Schweiz

KOSMETIK international Suisse

zeigt 6-mal im Jahr, was die Schweizer Branche der professionellen Kosmetik bewegt. Von Anti-Aging bis Zahnbleaching, von Augenbrauenstyling bis Zehennagelkorrektur. Außerdem in jeder Ausgabe: Aktuelles aus den Fachbereichen ästhetisch-plastische Chirurgie, Dermatologie und Medizin. 

GUT zu FUSS - Fachzeitschrift für Fußpfleger und Podologen über medizinische sowie kosmetische Fußpflege

GUT zu FUSS

Alle zwei Monate beschäftigt sich die GUT zu FUSS mit den Gebieten medizinische sowie kosmetische Fußpflege. Die Themen reichen von wellness-bezogenen Anwendungen über Möglichkeiten der Prävention bis hin zur akuten Behandlung von Problemen.