Weiblichkeit

Frau Weiblichkeit

Die meisten Hautpflege-Experten sind Frauen – und meistens sind es Frauen, die zur Kosmetik gehen. Das Thema ist innere und äußere Schönheit, Weiblichkeit eben. Was Sie für sich und Ihre Kundin tun können, beschreibt Ihnen Monika Grundmann.

Wir Frauen haben –im Gegensatz zu den Männern – im Laufe unseres Lebens viele Wandlungsprozesse zu bewältigen. Diese bieten uns die Chance, kraftvoller, schöner und weiblicher zu werden. Haben Sie sich schon mal gefragt, was Weiblichkeit für Sie bedeutet? Wie begegnen Sie dem entsprechenden Wunsch der Kundin nach mehr Weiblichkeit? Hoffentlich nicht mit dem Tipp, sie möge sich doch sexy anziehen und zu allem geduldig Ja und Amen sagen. Eines vorweg: Weiblichkeit ist unabhängig von der  Rocklänge, der Höhe der High Heels, dem Gewicht oder Alter, der Faltentiefe, dem Beruf oder Muttersein sowie natürlich auch dem Bankkonto.

Seminare zur Entdeckung der Weiblichkeit sind im Trend! Warum wollen Frauen „weiblich“ sein und warum wird gerade in unserer Branche Weiblichkeit oft mit makellosem Aussehen und Sexy-sein verwechselt? Warum versuchen Frauen zwanghaft alles zu tun, damit sie der „Norm“ entsprechen? Die meisten Frauen fokussieren sich dabei übrigens auf die Schwachstellen statt ihre Schönheit und Stärke herauszuarbeiten.

Wir haben in unserer wundervollen Arbeit die Möglichkeit, eine Frau in ihrer Weiblichkeit zu unterstützen. Übertriebener und künstlicher Körperkult hat damit nichts zu tun!

Schönheit herausarbeiten

Weiblichkeit ist, das Schöne im Menschen und in der Welt zu sehen, sich mit schönen Dingen zu befassen, die Natur in allem Lebendigen zu erkennen – und für Sie als Kosmetikerin: die Kundin in ihrer Schönheit wahrzunehmen bzw. ihre versteckte Schönheit und Anmut herauszuarbeiten. Wie ein Bildhauer seine Skulptur schafft. So wie bei einem Künstler, dem Arbeitsmaterial (die innere Schönheit) und die Gestaltung (das, was er daraus macht) wichtig sind, so gibt es eine innere und eine äußere Schönheit. Materialistisches Denken, Raffinesse, Mangeldenken und Egoismus gehören definitiv nicht dazu. Legt man den Fokus (und das geht ganz schnell in einem Zeitalter von immer besser, immer mehr, immer toller) nur darauf, wird man schwer innerliche Schönheit und Weiblichkeit entwickeln können. Und die besten Visagisten und Modedesigner werden es nicht schaffen, mehr echte „Weiblichkeit“ an ihre Kundin zu zaubern.

Genauso sollten aber umgekehrt die Schönheit und Weiblichkeit von innen herausgekehrt und die Attraktivität betont werden. Sich jeden Tag für sich selbst schön zu machen, sich wie für einen Bühnenauftritt zurechtzumachen, das tut gut! Lassen Sie sich nicht gehen! Das wäre nicht weiblich! Die folgenden Gedanken sind der Schlüssel zu einer sich von selbst ergebenden Schönheit und Weiblichkeit. Weiblichkeit ist natürlich!

  • Natürliches Selbstbewusstsein: Transformieren Sie die Selbstkritik in Kreativität! Wir sind noch lange nicht emanzipiert und weiblich, wenn wir uns ständig abwerten, weil z. B. unsere Rundungen nicht in jedes Kleidungsstück hineinpassen, das die Modebranche auf den Markt bringt, oder weil die Cup-Größe nicht der aktuellen Norm entspricht. Solange wir nicht aufhören, uns selbst darüber zu definieren, wie uns andere finden, solange werden wir unsere Weiblichkeit nicht leben können, ja wir werden sie nicht einmal entdecken.

Das Besondere betonen

Hören Sie auf mit den Vergleichen und steuern Sie Gespräche in der Kabine in eine positive Richtung! Es gibt immer jemanden, der besser, schöner oder reicher ist! Richten Sie das Augenmerk auf etwas Schönes an der Kundin – und das betonen Sie! Sie werden sehen: Das macht mehr Freude, als sich vornehmlich den  Schwachstellen zu widmen.

  • Natürliche Schönheitspflege: Das Wissen um Kräuter, Öle und Rezepturen der Natur ist nicht nur nützlich und verhilft in der Anwendung zu mehr Gesundheitsbewusstsein. Es fördert den Bezug zu „Mutter Erde“, die dem Weiblichen zugeordnet wird. Hier sind wir als Kosmetikerinnen natürlich in unserem Element. Ich bin sehr erfreut über die Wandlung der Branche in eine natürlichere Richtung. Im Zeitalter von Stress und Toxinen sollten keine krebserregenden und krankmachenden Stoffe mehr eingesetzt werden. Der Mensch ist Natur und die Natur hat für sehr viele Belange eine Lösung. Das wusste schon Hildegard von Bingen. Sich mit duftender, wirkstoffreicher Bio-Naturkosmetik zu pflegen, das fördert nicht nur die äußere Schönheit. Der achtsame Umgang mit Pflanzen, Kräutern und vielleicht auch Edelsteinen zur Schönheitspflege verbindet uns mit der Welt. Neueste Trends zeigen diesen Wunsch nach Individualität und dem Umgang mit der Natur. Die Pflegeprodukte kreativ mit verschiedenen Wirkstoffen  anzureichern, ist „in“ und fördert dazu ein bewussteres Körpergefühl und unterstützt das Weibliche in uns.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in KOSMETIK international 06/2019.

Von | Fotos: Fotolia/underdogstudios

Ebenfalls für Sie interessant

Garshan Massagehandschuh
KOSMETIK international 03.09.2019
Neue Welten erobern
KOSMETIK international 26.08.2019
Gewinn für alle Beteiligten
KOSMETIK international 29.07.2019
Faszien Bindegewebe
KOSMETIK international 15.07.2019

Unsere Fachmagazine

KOSMETIK international - Fachzeitschrift über Kosmetik und Beauty für Kosmetik-Profis

KOSMETIK international

KOSMETIK international informiert monatlich über den Bereich der angewandten Kosmetik (inkl. Aus- und Weiterbildung), Hand- und Nagelpflege sowie Naildesign, Fußpflege, Permanent Make-up, Wellness und Visagismus. Auch Bereiche wie Marketing und Verkauf kommen nicht zu kurz. 

HAND & NAILS - Fachzeitschrift über Hand- und Nagelpflege sowie Naildesign

HAND & NAILS

ist die renommierte Fachzeitschrift für den Nagelprofi. Zehn Ausgaben im Jahr informieren umfassend über alle Bereiche der Hand- und Nagelpflege sowie über Naildesign. Auch angrenzende Bereiche wie Beauty, Fußpflege, Wellness und Gesundheit werden behandelt. 

KOSMETIK international Suisse - Fachzeitschrift Kosmetik-Profis aus der Schweiz

KOSMETIK international Suisse

zeigt 6-mal im Jahr, was die Schweizer Branche der professionellen Kosmetik bewegt. Von Anti-Aging bis Zahnbleaching, von Augenbrauenstyling bis Zehennagelkorrektur. Außerdem in jeder Ausgabe: Aktuelles aus den Fachbereichen ästhetisch-plastische Chirurgie, Dermatologie und Medizin. 

GUT zu FUSS - Fachzeitschrift für Fußpfleger und Podologen über medizinische sowie kosmetische Fußpflege

GUT zu FUSS

Alle zwei Monate beschäftigt sich die GUT zu FUSS mit den Gebieten medizinische sowie kosmetische Fußpflege. Die Themen reichen von wellness-bezogenen Anwendungen über Möglichkeiten der Prävention bis hin zur akuten Behandlung von Problemen.