Social Media für Ihr Institut: Das müssen Sie wissen

Aktuelles |

Social Media für Ihr Institut: Das müssen Sie wissen

Werbung für Beauty Produkte verlangt nach einer ganz besonderen Ansprache, stehen diese doch für Schönheit und Exklusivität. Wenngleich die meisten Kosmetik-Unternehmen schon die sozialen Medien für sich nutzen, schöpfen viele das Potenzial nicht aus.

Wer selbst in den sozialen Medien unterwegs ist, dem ist klar: Die Beauty Branche ist allgegenwärtig. Sie ist Vorreiter in Sachen kreativer Konzepte für Online-Markting und prägt viele Kanäle auf Instagram, YouTube, Facebook, TikTok und Pinterest. Gerade die auf Bilder fokussierten Medien bieten sich förmlich für die Bewerbung von Beauty Produkten an. Marken, die hier nicht mit aufspringen, drohen in Vergessenheit zu geraten oder in veralteten Bestellkatalogen zu verblassen. Jedoch genügt es dafür nicht, schlicht ein paar Schnappschüsse hochzuladen und Produktinformationen zu posten. Wer mithalten möchte, muss kreativ werden und sämtliche Kniffe des Online-Marketings für sein Beauty-Business nutzen.

Als Social Media Agentur, die auf Kosmetik Marketing spezialisiert ist, hilft die Digitale Schmiede ihren Kunden und Kundinnen dabei, ihre Online Auftritte auf das nächste Level zu heben. Hier bietet die Agentur aus Düsseldorf einen kleinen Einblick, wie das gelingt.

Bei Werbung für Beauty-Produkte zählt der Blick für das Schöne

Nicht nur der Begriff Make up Artist macht darauf aufmerksam, um was es bei Kosmetik-Produkten geht. Wie der Name verrät, steht in der Beauty Branche die Schönheit im Vordergrund. Und das ist Kunst. Deshalb zählt es in diesem Bereich mehr denn je, ansprechende Produktbilder und Kampagnenmotive zu präsentieren. Dass die meisten sozialen Medien heute sehr bildlastig sind, verstärkt diesen Effekt zusätzlich und macht sie zum perfekten Ort für Kosmetik-Marketing.

Content is King – maßgeschneiderte Inhalte am Puls der Zeit

Social Media Marketing wird häufig auf die leichte Schulter genommen. Ein paar Bilder mit kurzen Unterschriften zu versehen kann doch nicht so schwer sein, oder? Doch, kann es – zumindest, wenn man damit langfristig die Markenbekanntheit steigern und erfolgreich sein möchte. Denn dann führt nur eine durchdachte Strategie zum Ziel, die genau auf Zielgruppe, Produkt und Plattform ausgerichtet ist.

Dabei wird Content der Kunden im Hinblick auf Gestaltung, Inhalt sowie Layout evaluiert und gegebenenfalls aufbereitet. Das stellt sicher, dass nur relevante und qualitativ hochwertige Posts in ihrem Social Feed landen. Zudem sind soziale Medien schnelllebig und Markenkanäle müssen mithalten können. Kreative Ansätze werden meist mit vielen Klicks belohnt. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten: Nicht alles, was auf Instagram viral geht, begeistert gleichermaßen TikTok-Nutzer. Eine umfassende Kenntnis der Plattformen sowie ein Gespür für Beauty Trends und Online-Marketing sind also Voraussetzung.

Mehrwert generieren und Communitys aufbauen

Wer ausschließlich stumpfe Werbung in den sozialen Medien platziert, wird weniger wahrgenommen als jemand, bei dem Nutzer etwas Neues erfahren, lernen oder gut unterhalten werden. Nur weniges eignet sich dafür so gut wie Beauty-Produkte mit ihren zahlreichen Facetten und Anwendungsbereichen. Auf YouTube erwartet die Follower eine Mischung aus Make up Inspiration, Hautpflege Ratschlägen und Anleitungen zum Nachmachen. Bei Tiktok zeigen Beraterinnen der Parfümerie Kette Produktempfehlungen und informieren über Neuerungen im Sortiment. Solche Inhalte werden schnell zu Multiplikatoren, indem sie nicht nur geklickt, sondern auch geteilt werden.

Weitere Informationen zum Thema Kosmetik-Marketing und den Leistungen der Social Media Agentur Digitale Schmiede mit Schwerpunkt auf Beauty Werbung in Düsseldorf sind auf der Webseite zu finden.

Quelle:
www.guetsel.de/content/44851/6091578.html

Fotos: stock.adobe.com/Graphicroyalty